Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.05.2019, 15:04 Uhr

Bürgermeisterkandidaten diskutieren auf dem GN-Podium

Die Bürgermeisterkandidaten Thomas Berling, Christoph Meier und Andre Mülstegen stellen sich am Mittwoch, 15. Mai, ab 19 Uhr den Fragen der GN-Redakteure Rolf Masselink und Steffen Burkert. Die Podiumsdiskussion beginnt um 19 Uhr in der Alten Weberei.

Bürgermeisterkandidaten diskutieren auf dem GN-Podium

In Nordhorn möchten Andre Mülstegen, Thomas Berling und Christoph Meier Bürgermeister werden.

Nordhorn Wer wird ab November als Chef im Nordhorner Rathaus die Geschicke der Kreisstadt Nordhorn lenken? Darüber entscheiden die wahlberechtigten Nordhorner Bürger am 26. Mai.

Wie wollen die drei Bewerber um das Bürgermeisteramt die Stadt in den nächsten Jahren voranbringen? Worin unterscheiden sie sich? Welche Ziele haben sie? Über diese Fragen diskutieren auf Einladung der Grafschafter Nachrichten Mittwochabend Amtsinhaber Thomas Berling (SPD) und seine beiden Herausforderer, der CDU-Ratspolitiker Andre Mülstegen (CDU) und der unabhängige Kandidat Christoph Meier, auf dem GN-Podium im Kulturzentrum Alte Weberei.

Ab 19 Uhr stellen die drei Bewerber sich im großen Saal der Alten Weberei knapp zwei Stunden lang den Fragen der GN-Redakteure Steffen Burkert und Rolf Masselink. Einlass ist ab 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Schon mehrmals sind die drei Bewerber um das Nordhorner Bürgermeisteramt in den vergangenen Wochen bei Diskussionsveranstaltungen aufeinandergetroffen. Bei Vereinen, Verbänden und sozialen Einrichtungen haben sie mehrfach über ihre Antworten auf verschiedene Fragen der Stadtentwicklung diskutiert. Bei der großen GN-Podiumsdiskussion am Mittwoch hat aber erstmals die breite Öffentlichkeit die Gelegenheit, alle drei Bürgermeisterkandidaten „live“ zu erleben und sich im direkten Vergleich einen eigenen Eindruck von ihnen zu verschaffen.

Die Veranstaltung in der Alten Weberei, zu der mehrere Hundert Besucher erwartet werden, ist die zweite von drei GN-Podiumsdiskussionen im Vorfeld der Wahlen am 26. Mai. In der vergangenen Woche hatten sich in Uelsen bereits die beiden Kandidaten für die dortige Bürgermeisterwahl, Hajo Bosch und Andrea Klokkers, den Fragen der GN-Redaktion gestellt.

Und am Mittwoch, 22. Mai, diskutieren wiederum in der Alten Weberei die drei Bewerber um das Amt des Grafschafter Landrats. Dann werden sich die Bewerber Uwe Fietzek, Henni Krabbe und Dr. Volker Pannen den Fragen der GN-Redakteure Guntram Dörr, Thomas Kriegisch und Steffen Burkert stellen.

Am 26. Mai wählen die Nordhorner ihren Bürgermeister. Henrik Eickelkamp, Pressesprecher der Stadt Nordhorn erklärt im GN-Interview wie die Wahl abläuft.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.