Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.08.2018, 17:26 Uhr

Brücke über Van-Delden-Straße in Nordhorn ist wieder frei

Der Weg über die Brücke an der Van-Delden-Straße in Nordhorn ist wieder frei. Die Sanierung des 1990 eröffneten Bauwerks für Fußgänger und Radfahrer kostet 350.000 Euro. Weitere Restarbeiten folgen.

Brücke über Van-Delden-Straße in Nordhorn ist wieder frei

Die neue Fuß- und Radwegebrücke an der Van-Delden-Straße ist befahrbar. Foto: Stadt Nordhorn

Nordhorn Seit Mittwochnachmittag ist die neue Fuß- und Radwegebrücke über die Vechte an der Van-Delden-Straße in Nordhorn befahrbar. In den kommenden Tagen folgen noch einige Restarbeiten.

Unter anderem wird noch eine LED-Beleuchtung im Handlauf installiert. Die wichtige Verkehrsverbindung war seit dem 27. Juni für die Baumaßnahmen gesperrt. Die alte Holzbrücke wurde gegen eine neue Stahlkonstruktion ausgetauscht.

Die im Jahr 1990 eröffnete Fachwerkbrücke war marode und musste daher dringend ersetzt werden. Der schlechte Zustand war bereits im Jahr 2013 bei einer routinemäßigen Prüfung festgestellt worden. Es folgte eine viermonatige Sperrung aus Sicherheitsgründen.

In dieser Zeit wurde das Bauwerk gemeinsam mit der ursprünglichen Herstellerfirma durch eine sogenannte Trogkonstruktion verstärkt. So konnte die Lebensdauer der Brücke um gute fünf Jahre verlängert und die anschließende Kompletterneuerung langfristig geplant werden. Ende Juni wurde die alte Brücke dann komplett abgerissen.

Den Zuschlag für den Bau einer neuen Brücke aus Stahl mit Holzbohlenbelag erhielt die Firma Schmees und Lühn aus Fresenburg. Am 1. August wurde das neue Bauwerk mit Hilfe eines Krans eingesetzt und anschließend an die Straßenenden angeschlossen.

Im Zuge dieser Maßnahmen wurde auch das kleine Teilstück der Van-Delden-Straße von der Brücke bis zur Steinmaate erneuert. Parallel zum Austausch der Brücke wurde auch die Mischwasserkanalleitung erneuert, die neben der Brücke unter der Vechte verläuft. Hierbei handelte es sich um eine Stahlrohr-Dükerleitung aus dem Jahr 1952. Sie wurde gegen eine moderne Kunststoffleitung ausgetauscht. Auch diese Sanierungsmaßnahme war dringend erforderlich und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Insgesamt hat die Stadt Nordhorn gut 350.000 Euro in die Erneuerung des Brückenbauwerkes und die Bauarbeiten investiert.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.