27.07.2020, 13:04 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

O2-Mobilfunknetz in Nordhorn ausgebaut

Kein Handyempfang ist die Erfahrung so manchen Grafschafters. Foto: Konjer

Kein Handyempfang ist die Erfahrung so manchen Grafschafters. Foto: Konjer

Nordhorn Der Netzbetreiber Telefónica Deutschland baut nach eigenen Aussagen sein O2 Mobilfunknetz im Landkreis Grafschaft Bentheim derzeit umfangreich aus, um Kunden vor Ort eine „noch bessere Mobilfunkversorgung für Telefonate und ihre digitalen Anwendungen“ zu bieten. So hat der Netzbetreiber eine neue LTE (4G)-Station in Nordhorn im Ortsteil Blanke (Württemberger Straße) errichtet. Die neu in Betrieb genommene Station ergänzt die bisherige GSM (2G)- und UMTS (3G)-Technik an dem Standort. „Dadurch profitieren mehrere tausend Menschen in der Umgebung zum Teil erstmals von der neuen Netztechnologie sowie damit verbunden von einer schnellen und flächendeckenden LTE-Versorgung im O2-Mobilfunknetz“, teilt Telefónica mit.

Die aktuellen Netzausbaumaßnahmen vor Ort sind, wie Telefónica Deutschland verlautbart, „auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur nächsten Mobilfunkgeneration 5G“. Mit der neuen LTE-Station hat das Unternehmen den Grundstein für einen künftigen Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G gelegt. Denn technisch gesehen baut der 5G-Standard auf der Systemarchitektur von LTE (4G) auf, die zunächst einmal vorhanden sein muss.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus