Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.02.2018, 17:32 Uhr

Bernhard-Niehues-Straße wird ab März erneuert

Die Bernhard-Niehues-Straße in Nordhorn ist in schlechter Verfassung. Tiefe Schlaglöcher durchziehen die Asphaltdecke. Von März bis Juli soll die Straße zwischen der Bentheimer Straße und dem Frensdorfer Ring saniert werden.

Bernhard-Niehues-Straße wird ab März erneuert

Die Bernhard-Niehues-Straße in Nordhorn ist in ihrem gesamten Verlauf eine der schlechtesten Straßen im Stadtgebiet. Archivfoto: Rainer Müller

gn Nordhorn. Auf der Bernhard-Niehues-Straße in Nordhorn ist zwischen der Bentheimer Straße und dem Frensdorfer Ring ab sofort mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Das teilte die Stadt Nordhorn am Montagnachmittag mit. Grund dafür sind vorbereitende Leitungsarbeiten der Nordhorner Versorgungsbetriebe (NVB). Auf diese Leitungsarbeiten werden ab Mitte März umfangreiche Bauarbeiten zur Erneuerung der Straße folgen.

Während der Leitungs- und Kabelbauarbeiten wird der Verkehr einspurig an den jeweiligen Engstellen vorbeigeführt. Um den Verkehrsfluss aufrecht zu erhalten, gilt in den betroffenen Straßenabschnitten nun ein absolutes Halteverbot. Bis Mitte März sollen die Arbeiten der NVB abgeschlossen sein.

Teil der Kanalisation wird saniert

Direkt im Anschluss wird die Stadt Nordhorn dann die Fahrbahn sowie einen Teil der darunter liegenden Kanalisation von Grund auf erneuern lassen. Dazu wird die Bernhard-Niehues-Straße dann komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Im Juli sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

Neben der Hauptfahrbahn und der Kanalisation werden in diesem Zeitraum auch die Gehwege erneuert. Die Straßenbeleuchtung wird gegen moderne LED-Leuchten ausgetauscht und die Anzahl der Leuchten von sieben auf zehn erhöht. Auf einer von der Stadt Nordhorn einberufenen Anliegerversammlung hatten im Oktober außerdem mehrere Anlieger den Wunsch geäußert, die Verkehrsgeschwindigkeit auf der Strecke durch bauliche Maßnahmen zu verringern. Um diesem Wunsch nachzukommen, wurde die ursprüngliche Planung um mehrere Grünbeete am Straßenrand ergänzt.

Orte

Karte

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.