Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.11.2019, 16:36 Uhr

Bei geschlossener Schranke Gleise überquert

Die Schranken im Bereich der Zeppelinstraße waren geschlossen und dennoch überquerte am Montagmorgen ein Unbekannter die Gleise. Der Zugführer musste eine Gefahrenbremsung einleiten – bis zum Stillstand. Nun sucht die Polizei nach dem Unbekannten.

Bei geschlossener Schranke Gleise überquert

Immer wieder überqueren Personen den Bahnübergang, obwohl die Schranken geschlossen sind. Symbolbild: Hille

Nordhorn Am Montagmorgen ist es an der Gleisanlage im Bereich der Zeppelinstraße in Nordhorn zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr gekommen. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit. Ein unbekannter Mann überquerte gegen kurz nach 9.30 Uhr die geschlossenen Schranken in Richtung „Aldi“. Der Triebwagenfahrzeugführer musste eine Gefahrenbremsung bis zum Stillstand einleiten.

Die Polizei fragt nun: „Wer kann Hinweise zur gesuchten männlichen Person geben?“ Sie wird als 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und von schlanker Gestalt beschrieben. Der südländisch wirkende Mann trug einen schwarzen Schnurbart und schwarz-graumeliertes kurzes Haar. Bekleidet war er mit einer schwarzen Trainingshose und einer olivfarbenen Jacke. Hinweise nimmt die Polizei Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 entgegen.

Keine zehn Tage rollen wieder die Personenzüge durch die Grafschaft, da gibt es schon mehrere brenzlige Situationen an Bahnübergängen - verursacht durch Fußgänger und Radfahrer.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.