31.01.2020, 16:43 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Augustinus-Chor steht vor anspruchsvollem Jahr

Für ihren Einsatz und ihre Sangesfreude bedankte sich die 1. Vorsitzende des Augustinus-Chores Susanne Köhne bei allen Chormitgliedern.

Ehrung verdienter Chormitglieder (hintere Reihe, von links): Stephan Braun (Chorleiter), Anni Szellas, Johann Silder, Dr. Wilhelm Schraven, Pfarrer Ulrich Högemann (Präses) sowie (vordere Reihe, von links) Susanne Köhne (1. Vorsitzende), Anneliese Esders, Gabriele Berenzen (1. Notenwartin) und Dr. Marietheres Binsfeld (2. Vorsitzende).Foto: Conen

Ehrung verdienter Chormitglieder (hintere Reihe, von links): Stephan Braun (Chorleiter), Anni Szellas, Johann Silder, Dr. Wilhelm Schraven, Pfarrer Ulrich Högemann (Präses) sowie (vordere Reihe, von links) Susanne Köhne (1. Vorsitzende), Anneliese Esders, Gabriele Berenzen (1. Notenwartin) und Dr. Marietheres Binsfeld (2. Vorsitzende).Foto: Conen

Nordhorn Bei der Jahreshauptversammlung blickte 1. Vorsitzende des Augustinus-Chores Susanne Köhne zurück – vor allem auf das gut besuchte Adventskonzert und die Grafschafter Erstaufführung der „Schöpfungsmesse“ von Luigi Gatti in Anlehnung an „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn. Der Präses, Pfarrer Ulrich Högemann, betonte ebenfalls: „So ein Programm erfordert auch einen langen Atem, um Gemeinsames zu verwirklichen.“

Auch 2020 wird ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr werden, versprach Chorleiter Stephan Braun. „Höhepunkt wird sicherlich die Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am 12. Dezember sein. Aufgeführt werden die Teile 1 bis 3 und 6 – ein Projekt gemeinsam mit der Lutherischen Kantorei Nordhorn, dem Vokalensemble des Lise-Meitner-Gymnasiums Neuenhaus, dem Augustinus-Chor und dem Barockorchester Concert Royal Köln“, berichtete Braun. Hier soll an die erfolgreiche Zusammenarbeit des Jahres 2018 angeknüpft werden, als die Lutherische Kantorei gemeinsam mit dem Augustinus-Chor „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn aufgeführt hat.

Doch bevor mit dem Einüben dieses anspruchsvollen und vielseitigen Werkes begonnen werden kann, steht ein Werk von Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Programm: die „Große Credo-Messe“ in C-Dur für Solistenquartett, Chor und Orchester, die am Ostermontag im Festhochamt in der Augustinus-Kirche erklingen wird. Neben dem „Halleluja“ aus „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel wird von Johann Michael Haydn „Laetatus sum“, von John Rutter das Anthem „Christ The Lord Is Risen Today“ gesungen. Passend zum Beethoven-Jahr präsentiert der Chor eine Bearbeitung der „Ode an die Freude“ von Jeremy Bankson.

„Da die Proben für Ostern nun beginnen, ist dies ein idealer Zeitpunkt, dem Chor beizutreten“, betont der Chorleiter. Die Proben finden immer dienstags von 19.30 bis 20.45 Uhr im Gemeindehaus St. Augustinus statt. Interessierte Sänger können sich bei Chorleiter Stephan Braun unter Telefon 05921 7122466 anmelden oder direkt zur Chorprobe erscheinen. Nähere Informationen zum Augustinus-Chor finden sich auch auf der Internetseite www.augustinus-chor.de.

Bei den Wahlen wurden Susanne Köhne in ihrem Amt als 1. Vorsitzende und Gabriele Berenzen als 1. Notenwartin bestätigt. Als Stimmführer wurden Andrea Zahlten (Alt) und Frank Zahlten (Bass) bestätigt. Neu hinzugekommen sind Anke Kronemeyer (Sopran) und Peter Conen (Tenor). Den Festausschuss bilden Andrea Zahlten, Peter Gortworst und Anke Kronemeyer.

Außerdem wurden Anni Szellas und Johann Silder verabschiedet. Susanne Köhne hob das Engagement von Johann Silder für den Chor hervor: Er hat 53 Jahre lang im Augustinus-Chor gesungen und war davon mehrere Jahre im Vorstand tätig. Die silberne Chornadel des Cäcilienverbands, Dachverband der katholischen Kirchenchöre, für 25-jährige Mitgliedschaft erhielt Dr. Wilhelm Schraven. Die goldene Chornadel des Cäcilienverbands bekamen für 40-jährige Mitgliedschaft Anneliese Esders und Gabriele Berenzen.

Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus

Lokale Wirtschaft
Grafschaft-Gutschein

Themen
Coronavirus I Corona I Covid-19

Serie
Video-Andachten