26.08.2019, 11:24 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Amtsgericht bilanziert: „Heile Welt“ trotz Clans und Banden

Beim Amtsgericht Nordhorn sind im vergangenen Jahr 3535 Zivil-, Familien- und Strafrechtsverfahren verhandelt worden. Trotz einzelner Fälle von Clan- und Bandenkriminalität spricht Amtsgerichtsdirektor Arno Vos von einem „noch ganz ruhigen Landkreis“.

Ein verstärktes Polizeiaufgebot war vor wenigen Wochen vor dem Amtsgericht Nordhorn aufgefahren, um den Prozessauftakt gegen ein Mitglied eines Familienclans zu sichern. Passiert ist nichts. Aber auch hier wappnet das Gericht sich verstärkt für solche „sicherheitskritischen“ Verfahren. Foto: Hille

Ein verstärktes Polizeiaufgebot war vor wenigen Wochen vor dem Amtsgericht Nordhorn aufgefahren, um den Prozessauftakt gegen ein Mitglied eines Familienclans zu sichern. Passiert ist nichts. Aber auch hier wappnet das Gericht sich verstärkt für solche „sicherheitskritischen“ Verfahren. Foto: Hille

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus