22.10.2019, 12:10 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„21. Sinfonic Rock-Night“-Vorverkauf startet am 26. Oktober

Die „21. Sinfonic Rock Night“, der alljährliche Konzerthöhepunkt von Musikschule und Kulturzentrum Alte Weberei, wird wegen der erwarteten hohen Karten-Nachfrage wieder mit vier Vorstellungen angeboten.

Ein echter Publikumsmagnet ist alljährlich die „Sinfonic Rock-Night“.Archivfoto: J. Lüken:

Ein echter Publikumsmagnet ist alljährlich die „Sinfonic Rock-Night“.Archivfoto: J. Lüken:

Nordhorn Die Termine sind: Donnerstag, 21. November, 19.30 Uhr; Freitag, 22. November, 20 Uhr; Samstag, 23. November, 15 Uhr; Samstag, 23. November, 20 Uhr;

Der Vorverkaufsstart für alle Vorstellungen ist am Samstag, 26. Oktober. Karten zum Preis von 19 Euro (ermäßigt 18 Euro mit GN-Card sowie 9,50 Euro für Schüler und Studierende) sind ab 9 Uhr bei allen „Pro-Ticket“-Vorverkaufsstellen erhältlich. In den vergangenen Jahren waren die Eintrittskarten regelmäßig innerhalb kürzester Zeit vergriffen, darum werden pro Person höchstens vier Karten abgegeben, davon maximal zwei mit GN-Card-Ermäßigung.

Die diesjährige „Sinfonic Rock Night“ steht unter dem Titel „Made in Heaven“. Auf der speziell für diese Veranstaltung vergrößerten Bühne in der Alten Weberei präsentiert das große „Sinfonic-Rock-Ensemble“ der Musikschule mit Orchester, Chor und Band anspruchsvolle Rock-/Pop-Titel sowie aktuelle Hits und Filmmusik. Passend zum Motto werden dieses Jahr in dem etwa zweistündigen Programm wieder neu arrangierte Titel wie zum Beispiel „Purple Rain“ (Prince), Filmmusik aus „Winnetou“ (Martin Böttcher) und natürlich „Made in Heaven“ (Queen) aufgeführt, aber auch wieder einige Highlights aus den vergangenen Jahren.

Als Gesangssolisten konnten Brian Lüken, Merlin Ränsch, Mark Stouwdam und Jonas Timmerhues sowie Schülerinnen der Musikschule gewonnen werden. Das Publikum darf sich auf vier spannende Aufführungen mit Musik und einer faszinierenden Lichtshow vom Team der Alten Weberei freuen. Und auch dieses Mal kann wieder mit Überraschungen gerechnet werden.

Eintrittskarten gibt es in Nordhorn:

  • Georgies Plattenladen, Stadtring 33 – 35;
  • Buchhandlung Thalia, Hauptstraße 51;
  • Reisebüro Berndt, Firnhaberstraße 2,;
  • Reisebüro Richters, Bentheimer Straße 27;
  • VVV-Stadtmarketing, Firnhaberstraße 17

und hier im GN-Ticketshop.

  • Drucken
  • Kommentare 6
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus