Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.08.2019, 17:17 Uhr

20 Kinder bei der Ferienpass Aktion „Rund ums Pferd“ dabei

Im Rahmen einer Ferienpassaktion veranstaltete der Reit- und Fahrclub Grenzland Nordhorn einen Nachmittag „Rund ums Pferd“. Dabei hatten 20 Kinder die Möglichkeit, ihren Lieblingstieren ganz nah zu sein.

20 Kinder bei der Ferienpass Aktion „Rund ums Pferd“ dabei

Hoch zu Ross meisterten die Ferienpasskinder an der Hand ihrer Betreuer den Parcours.Fotos: privat

Nordhorn Alle kamen gut gerüstet mit festem Schuhwerk und Helm zum Vereinsgelände des Reit- und Fahrclubs am Ende des Ootmarsumer Weges in Nordhorn.

Zehn Privatpferde und -ponys warteten bereits geduldig auf ihre Gastreiter. „Gipsy“, „Marcia“, „Eni“ und Co. wurden von den Kindern freudig begrüßt. In Zweiergruppen mit jeweils einem Betreuer kratzte man zahlreiche Hufe aus, striegelte und putzte fleißig Fell und Mähnen. Hierbei lernten die Kinder viel über die Anatomie, die Pflege und den richtigen Umgang mit einem Pferd beziehungsweise Pony.

20 Kinder bei der Ferienpass Aktion „Rund ums Pferd“ dabei

Zehn Privatpferde und -ponys warteten geduldig auf ihre Gastreiter.

Nach der Theorie- und Pflegestunde hatten sich die Cowgirls und Cowboys eine „Kraftfutterstärkung“ verdient. Es gab selbst gebackenen Kuchen und Getränke vom Verein. Danach wurden die Vierbeiner gesattelt und aufgetrenst.

Endlich stand das sehnsüchtig erwartete Reiten an. Mitglieder des Reit- und Fahrclubs Grenzland Nordhorn hatten zuvor einige leichte Hindernisse in Form von Stangen und Pylonen aufgebaut, die die Kinder hoch zu Ross an der Hand ihres Betreuers mit Bravour meisterten. Sichere Reiterinnen und Reiter durften dann alleine einige Runden über den Reitplatz drehen, natürlich unter Aufsicht.

20 Kinder bei der Ferienpass Aktion „Rund ums Pferd“ dabei

Ganz mutige Kinder probierten auf dem 24-jährigen Criollo-Wallach „Basto“ sogar einen kleinen Galopp.

Ganz Mutige probierten auf dem 24-jährigen Criollo-Wallach „Basto“ sogar einen kleinen Galopp. Zum Abschluss bekamen alle Kinder als Dank für ihre Teilnahme eine Urkunde. Schweren Herzens nahmen sie Abschied von ihrem lieb gewonnen Vierbeiner. Alle waren sich einig: „Das war ein schöner Tag und wir kommen gerne wieder.“

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.