Aktualisiert: 22.03.2023, 17:35 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Hamburg

Amoktat: Rücktritte und schärferes Waffenrecht gefordert

Am 9. März erschoss Philipp F. in Hamburger Räumen der Zeugen Jehovas sieben Menschen - darunter ein ungeborenes Kind. Gab es Versäumnisse? Welche Konsequenzen sind zu ziehen? Oppositionspolitiker haben eine klare Forderung.

Andy Grote (SPD), Senator für Inneres und Sport in Hamburg, beantwortet Fragen. Foto: Marcus Brandt/dpa

© Marcus Brandt/dpa

Andy Grote (SPD), Senator für Inneres und Sport in Hamburg, beantwortet Fragen. Foto: Marcus Brandt/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.


Zahlungsmittel-PW-Icons
  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Mit GN-Online bist du jederzeit top informiert.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
lstrempel
Laura Strempel,
Redakteurin