Für Sie habe ich das Ohr an der Region.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
smenzel
Susanne Menzel,
Redakteurin
Aktualisiert: 06.10.2022, 15:55 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Polizei-Ermittlungen

Hintergrund des Steinwurfs auf Synagoge weiter unklar

150 Menschen beteten in einer Synagoge, als es plötzlich klirrte: Ein Unbekannter hatte mit einem harten Gegenstand eine Scheibe eingeworfen. Die jüdische Gemeinschaft ist geschockt, die Polizei ermittelt - tappt aber noch im Dunkeln.

Mitarbeiter der Spurensicherung sichern Glasscherben des beschädigten Synagogenfensters. Foto:Julian Stratenschulte/dpa

© Julian Stratenschulte/dpa

Mitarbeiter der Spurensicherung sichern Glasscherben des beschädigten Synagogenfensters. Foto:Julian Stratenschulte/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.