Aktualisiert: 27.06.2022, 14:57 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Urteil

Doppelmord-Prozess: Angeklagter äußert sich nicht zur Tat

Im Prozess um den Doppelmord und den versuchten Mord in Fischerhude hat die Überlebende ihre Erinnerungen an die Bluttat beschrieben. Der Angeklagte soll demnach völlig ruhig und entspannt gehandelt haben.

Vor einem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. Foto:Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

© Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Vor einem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale. Foto:Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus