Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.03.2019, 18:29 Uhr

Zwei Top-Bands spielen Jazz in Neuenhaus

Der Kulturpass Neuenhaus veranstaltet am Sonnabend, 6. April, um 20 Uhr in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums eine „Jazznight“. Auf der Bühne stehen an diesem Abend mit dem Michael-Wollny-Trio sowie dem Malte-Schiller-Quartett zwei Top-Bands.

Zwei Top-Bands spielen Jazz in Neuenhaus

Das Michael-Wollny-Trio ist am 6. April in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums zu Gast. Foto: privat

Neuenhaus Das Publikum darf sich auf zwei interessante Formationen freuen.

Michael-Wollny-Trio: Der 1978 in Schweinfurt geborene Pianist Michael Wollny gilt als einer der wichtigsten europäischen Jazzmusiker seiner Generation. Dabei ist er alles andere als ein typischer Jazzpianist. Wenige bearbeiten den Flügel so körperlich wie Wollny. Geistig wie physisch ist er immer in Bewegung. Seine Inspiration kann von Franz Schubert oder Gustav Mahler kommen, von Björk oder Kraftwerk: Er kommt am 6. April nach Neuenhaus mit Christian Weber (Kontrabass) und Eric Schaefer (Schlagzeug).

Malte-Schiller-Quartett: Der aus der Niedergrafschaft stammende Saxofonist und Komponist Malte Schiller zog nach seinem Studium an der Hochschule für Künste Bremen 2008 nach Berlin und ist seitdem ein wichtiger Eckpunkt der Berliner Jazz-Szene geworden. Er arbeitete in seiner mittlerweile neunjährigen Karriere als Komponist und Arrangeur überwiegend mit großen Formationen zusammen. Mit seiner Band „Malte Schillers Red Balloon“ gewann er den Nachwuchspreis der Jazzwoche Burghausen, spielte auf dem „Jazz Baltica“ und produzierte das zweite Album der Band „Not So Happy“ im Bayerischen Rundfunk.

___

Eintrittskarten für die „Jazznight“ sind bei allen ProTicket-Vorverkaufsstellen und beim Bürgerbüro Neuenhaus unter Telefon 05941 911-0 sowie bei Georgies LP- und CD-Laden in Nordhorn, Telefon 05921 2930, erhältlich. Inhaber der GN-Card erhalten 2 Euro Rabatt.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.