Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.06.2018, 12:15 Uhr

Unfall mit THW-Fahrzeug: Drei Personen leicht verletzt

Ein Einsatzfahrzeug des Technischen Hilfswerkes war am Freitagabend mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn in Neuenhaus unterwegs. Nachdem der Abstandsassistent eines Sattelzuges eine Vollbremsung auslöste, fuhr das THW-Fahrzeug auf ihn auf.

Unfall mit THW-Fahrzeug: Drei Personen leicht verletzt

Drei Personen wurden bei dem Unfall in Neuenhaus leicht verletzt. Symbolfoto: Konjer

Neuenhaus Auf dem Südring in Neuenhaus ist es am Freitagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Nach Angaben der Polizei erlitten drei Beteiligte dabei leichte Verletzungen. Gegen kurz vor 19 Uhr war ein Fahrzeug des THW mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der B 403 in Richtung Emlichheim unterwegs. Zwei Autos fuhren an den Fahrbahnrand, um das Einsatzfahrzeug durchfahren zu lassen. Hinter anhaltenden Autos befand sich ein Sattelzug. Durch das Haltemanöver der beiden Pkw löste der Abstandsassistent eine Vollbremsung aus. Das Einsatzfahrzeug des THW konnte nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden und fuhr auf. Drei Insassen im Alter zwischen 20 und 39 Jahren wurden dabei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 11.000 Euro beziffert.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.