Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.09.2020, 08:40 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Sparkassenstiftung unterstützt „Groafschupper Plattproater“

Norbert Jörgens, KSK-Vorstand, und Albert Rötterink, Vorsitzender des Plattproater Krings (beide vorne), hinten von links nach rechts die Kring-Musiker Heinrich Vos, Jan Lübben und Alfred Semlow bei einer musikalischen Kostprobe. Foto: Westdörp

Norbert Jörgens, KSK-Vorstand, und Albert Rötterink, Vorsitzender des Plattproater Krings (beide vorne), hinten von links nach rechts die Kring-Musiker Heinrich Vos, Jan Lübben und Alfred Semlow bei einer musikalischen Kostprobe. Foto: Westdörp

Veldhausen Seit mehr als 42 Jahren setzt sich der „Groafschupper Plattproater Kring“ für die Pflege und den Erhalt der plattdeutschen Sprache ein. Mit seinen zahlreichen musikalischen Auftritten betreibt er ein großes Maß an praktischer Heimatpflege. Die beispielhaften Darbietungen im Nordhorner Tierpark, beim Nordhorner Holschenmarkt, bei verschiedenen Seniorennachmittagen oder anderen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Grafschaft finden bei den oft zahlreichen Zuhörern und Zuschauern großen Anklang. Ohne technische Hilfsmittel kommt der Verein bei diesen öffentlichen Auftritten jedoch nicht aus. Die bisherige, über 20 Jahre alte Tonanlage gewährleistete bei Weitem keine reibungslosen Abläufe mehr für die Musiker um Heinrich Vos, Jan Lübben und Alfred Semlow.

Dank der finanziellen Unterstützung in Höhe von 5000 Euro durch die Grafschafter Sparkassenstiftung konnte sich der Verein nun neue technische Hilfsmittel (Tonanlage, Mikrofone und Lautsprecher) anschaffen. „Die Grafschafter Sparkassenstiftung ist seit ihrer Gründung eine engagierte Unterstützerin der Heimatpflege. Im Förderfeld Kunst und Kultur spielt die Unterstützung heimischer Kulturprojekte in der Brauchtumspflege und Förderung der plattdeutschen Sprache eine bedeutende Rolle. Die öffentlichen Musikauftritte des Plattproater Krings tragen dazu bei, das Plattdeutsche im Grafschafter Alltag zu festigen und selbstverständlicher zu machen“, betonte Norbert Jörgens, Vorstandsvorsitzender der Grafschafter Sparkassenstiftung, bei der Spendenübergabe.

Albert Rötterink, Vorsitzender des Plattproater Kring, dankte der Sparkassenstiftung für die finanzielle Hilfe. Bereits vor 20 Jahren griff die Stiftung dem Verein bei der Anschaffung einer mobilen Anlage unter die Arme.

Im Rahmen der Spendenübergabe lieferten die Kring-Musiker eine Kostprobe ihres plattdeutschen musikalischen Könnens ab. Öffentliche Auftritte bleiben dem Verein aktuell jedoch aufgrund der Corona-Situation untersagt. Auch das „Koppelsingen“ auf dem Mühlenhof in Veldhausen und die plattdeutschen Abende Ende Oktober im Dorfgemeinschaftshaus in Osterwald mussten abgesagt werden. „Wir hoffen alle gemeinsam, bald wieder aktiv werden zu können und die plattdeutsche Sprache erlebbar zu machen“, so Rötterink.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus