Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.08.2019, 17:14 Uhr

Neuenhauser Gemeinde zeigt Ausstellung zur Zwangsarbeit

Rund 4500 Zwangsarbeiter wurden von Bistümern während des Zweiten Weltkriegs beschäftigt, im Bistum Osnabrück waren es 97 Frauen und Männer. Mit diesen Zahlen werden Kirchengänger ab Sonntag in der katholischen Pfarrkirche in Neuenhaus konfrontiert.

Neuenhauser Gemeinde zeigt Ausstellung zur Zwangsarbeit

Macht nun Halt in Neuenhaus: Die Wanderausstellung zu Zwangsarbeit im Bistum Osnabrück während des Zweiten Weltkriegs. Verantwortlich dafür zeichnen (von links) Historikerin Urszula Ornat, Dr. Hermann Queckenstedt (Leiter Diözesanmuseum), Pastor Hubert Bischof und Norbert Voshaar. Foto: Mummert

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.