Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.10.2019, 19:09 Uhr

Klassentreffen nach 60 Jahren in Neuenhaus

Es war nur eine kleine Gruppe, die sich nach 60 Jahren zu einem Klassentreffen versammelte. Von 22 Schülern der Klasse 10a des Entlassungsjahrgangs 1959 der Mittelschule Niedergrafschaft hatten sich noch acht Ehemalige eingefunden.

Klassentreffen nach 60 Jahren in Neuenhaus

Eine kleine Klassenfahrt zum Wiedersehen: Die früheren Klassenkameraden schauten sich auch den neuen „Regiopa-Express“ an. Foto: Kip

Neuenhaus In seiner Begrüßungsrede dankte Gert Schlinke dem Vorbereitungsteam unter der Federführung von Helmut Baumann für die organisatorische Planung, aber auch den Schulkameraden, die weite Anreisen aus Berlin, Hamburg, Göttingen und Hannover auf sich genommen hatten und dadurch dem Treffen wieder eine besondere Note verliehen. Dazu zählten Berta Bopp, Klaus Bandel, Karin Tefs, Gesine Wolterink, Antje Kip, und Rainer Bardtke. Fünf Ehemalige waren aus gesundheitlichen und sonstigen Gründen verhindert, fünf männliche Schulkameraden sind inzwischen verstorben.

Eine von Klaus-Joachim Pietsch übersandte Grußkarte aus dem Tessin fand gebührende Beachtung. Die damalige sechsjährige Schulzeit an der Mittelschule Neuenhaus war geprägt von ständigem Raummangel und unzulänglich eingerichteten Klassenzimmern. Erst im letzten Schuljahr konnte man in das neu fertiggestellte, moderne Schulgebäude am Neumarkt einziehen. Soziale Unterschiede waren damals unbekannt, und die Klassengemeinschaft funktionierte. Die Rückbesinnung auf die damaligen Lehrkräfte, auf große Klassenfahrten ins Rheinland und an die Ostsee sowie unzählige Begebenheiten aus dem Schulleben nahm breiten Raum ein. Nach einer Sitzprobe im Triebfahrzeug des „Regiopa-Express“ der Bentheimer Eisenbahn ging es zur Gaststätte Westhues in Veldhausen, wo bei einem gemeinsamen Abendessen ein harmonisches Klassentreffen einen guten Abschluss fand. Der Abschied verlief nicht ohne einen Hauch von Wehmut und die Frage, ob ein weiteres Treffen möglich sei, blieb offen.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.