Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.11.2019, 14:13 Uhr

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Ein attraktives Jahresprogramm haben für das Jahr 2020 die Initiatoren des Neuenhauser Kulturpasses zusammengestellt. Es verbindet Chansons, Kammermusik und Jazz.

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Hat deutschsprachige Chansons im Gepäck: Annett Louisan.Foto: privat

Neuenhaus Die Kulturpass-Initiative Neuenhaus hat ihr neues Programm vorgestellt. Der Kulturpass für die vielfältigen kulturellen Aktionen mit Chansons, Kammermusik und Jazz kostet 140 bzw. 130 Euro bei Vorlage des Kulturpasses 2019 und ist im Bürgerbüro in Neuenhaus sowie bei Georgies LP- und CD-Laden in Nordhorn erhältlich. Eintrittskarten für alle Veranstaltungen sind bei den Proticket-Vorverkaufsstellen sowie online auf www.gn-ticketshop.de seit dem 25. November und im Neuenhauser Bürgerbüro ab dem 2. Dezember erhältlich.

Das Programm

  • Zum Auftakt gib es am Sonnabend, 15. Februar, 20 Uhr, in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums eine Jazznight. Den beiden Niedergrafschafter Jazzmusikern Wolfgang Engelbertz und Peter Peuker ist es – dank ihrer hervorragenden Kontakte zur deutschen und niederländischen Jazz-Szene – gelungen, namhafte Interpreten für die diesjährige Kulturpass-Jazznight zu gewinnen. Neun Musiker werden die Bühne betreten, unter anderem der international renommierte Gitarrist Joscho Stephan und der legendäre, fast 90-jährige Flügelhornvirtuose Ack van Rooyen.

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Ack van Rooyen ist bei „Jazznight“ zu hören.Foto: privat

  • Dienstag, 21. April, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: Gidon-Kremer-Trio. Jahrhundertgeiger, Dirigent, Festivalgründer, Mentor, Buchautor – wenn es um Gidon Kremer geht, gibt es viele Attribute, die man erwähnen muss. 1947 im lettischen Riga geboren, sorgte der Schüler von David Oistrach ab 1967 bei diversen internationalen Wettbewerben für Aufsehen und etablierte sich schnell als außergewöhnlich vielseitiger Interpret. Neben seiner weltweiten Tätigkeit als Solist, die ihn zu nahezu allen namhaften Orchestern, Dirigenten und Festivals führte, ist Gidon Kremer gefragter Kammermusikpartner.

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

„Le Clou“ wollen in der Aula des Lise Meitner Gymnasiums begeistern.Foto: privat

  • Sonnabend, 9. Mai, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: „Le Clou“. 30 Jahre nach seinem letzten Auftritt in Neuenhaus ist „Le Clou“ wieder da. Die Musik von „Le Clou“ ist ein Gebräu aus traditioneller Cajun-Musik, Zydeco, kreolischen Rhythmen und Blues – gewürzt mit einer deftigen Portion französischem Esprit.
  • Freitag, 12. Juni, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: Uschi Brüning (Gesang), Christian von der Goltz (Klavier). Seit den 1970er-Jahren und bis heute sorgt die markante Soulstimme der bescheiden auftretenden Sängerin für Furore. Sie wuchs von der Schlagersängerin zur führenden deutschen Jazzsängerin heran.
  • Sonntag, 5. Juli, 17 Uhr, Altes Rathaus: Ulrich Salzer (Klavier) spielt Beethoven. Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven spielt der Celler Pianist Ulrich Salzer drei Sonaten des großen Komponisten. Salzer studierte in Stuttgart und Wuppertal, wo er 1986 das Konzertexamen ablegte.
  • Sonntag, 6. September, 17 Uhr, Kirche Lage: „Von Klezmer bis Kuba …“ mit dem Duo NIHZ, Nina Schwarz und Joris Eikelboom. Das Duo NIHZ mit Bobby Rootveld (Gitarre, Gesang, Perkussion) und Sanna van Elst (Gesang, Blockflöten, Melodica, Glockenspiel) hat sich spezialisiert auf jüdische Musik. Bei seinen Konzerten kommen Liebe, Leidenschaft, Melancholie, Comedy und Traurigkeit auf eine ganz bemerkenswerte schöne Art und Weise zusammen. In der traditionellen Besetzung Gitarre-Percussion spielen Nina Schwarz und Joris Eikelboom traditionelle und zeitgenössische Musik aus Kuba, Argentinien, Brasilien, Peru und Paraguay.

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Haben bestes Entertainment im Gepäck: „Maybebop“.Foto: privat

  • Sonnabend, 19. September, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: „Maybebop“, „Ziel:los!“ Vier Typen. Vier Mikrofone. Deutsche Texte. Bestes Entertainment. „Maybebop“ muss niemandem mehr etwas beweisen. „Ziel: los!“ ist das zehnte Bühnenprogramm nach siebzehn gemeinsamen Jahren. Die neuen Songs sind erneut unberechenbar und legen mal berührend tiefgründig, mal herrlich albern den Finger in kleine und große Wunden der Gegenwart.
  • Sonnabend, 26. September, ab 18.30 Uhr, Eventcenter ZAK Uelsen: 18. Niedergrafschafter Highlight „Dancing in September – 80s blast“. Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kulturpass-Initiative Neuenhaus, der Bürgergemeinschaft Emlichheim sowie der Musikschule Niedergrafschaft, Veranstalter ist die Musikschule Niedergrafschaft. Eine 14-köpfige Liveband wird die größten Hits der 1980er-Jahre wieder erklingen lassen.
  • Freitag, 9. Oktober, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: Annett Louisan, „Kleine große Liebe“. Annett Louisan ist die Stimme des deutschsprachigen Chansons. Zahlreiche Gold- und Platin-Alben stehen für sich. Bis heute hat sie weit mehr als eine Million Tonträger verkauft. Ebenso viele Menschen haben ihr auf ihren Tourneen zugehört.

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Stellt sein neues Programm vor: Martin Zingsheim. Foto: Rodriguez

  • Freitag, 20. November, 20 Uhr, Aula des Lise Meitner Gymnasiums: Martin Zingsheim (Kabarett), „aber bitte mit ohne“. Martin Zingsheim Martin Zingsheim, mit Auszeichnungen überhäufter Comedian aus Köln, präsentiert sein brandneues Programm, in dem er wie kein Zweiter sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe zu verbinden weiß.
Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Ein Jahrhundertgeiger: Gidon Kremer.Foto: privat

Jahresprogramm steht: Chanson und Kammermusik im Kulturpass

Joscho Stephan spielt eine „Jazznight“.Foto: Pollert

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.