Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.03.2018, 12:40 Uhr

Hoher Sachschaden bei Brand in Neuenhaus

Ein vergessener Topf mit Essen auf dem angeschalteten Herd hat am Dienstagmorgen einen Brand in Neuenhaus verursacht. Die sechs Bewohner des Mehrfamilienhauses blieben unverletzt.

Hoher Sachschaden bei Brand in Neuenhaus

Die Feuerwehr Neuenhaus musste am Dienstagmorgen wegen eines Küchenbrandes ausrücken. Foto: Lindwehr

hlw Neuenhaus. Am Dienstagmorgen hat es in einem Mehrfamilienhaus an der Veldhauser Straße in Neuenhaus in der Küche einer Wohnung im Obergeschoss gebrannt. Die sechs Bewohner konnten sich unbeschadet aus dem Gebäude retten.

Ortsbrandmeister Christian Bergmann erklärte: „Wir wurden um 6.16 Uhr zu einem Küchenbrand alarmiert. Der Angriffstrupp ist unter Atemschutz in die Wohnung vorgedrungen und stellte fest, dass auf dem eingeschalteten Elektroherd in der Küche ein Topf mit Essen vergessen worden war. Die Flammen hatten schon auf die Dunstabzugshaube übergegriffen. Die brennenden Teile wurden nach draußen befördert und das Feuer gelöscht. Das DRK Neuenhaus war angefordert worden, um die Bewohner zu betreuen.“

Wie die Feuerwehr festgestellt hat, gab es in der Wohnung keine Rauchmelder. Bei dem Brand war erheblicher Sachschaden entstanden. Die Wohnung ist der Polizei zufolge nicht mehr bewohnbar. Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr aus Neuenhaus mit vier Fahrzeugen und 23 Mitgliedern sowie die Wehr aus Lage mit zwei Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.