Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.11.2019, 15:43 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Gymnasiasten sammeln Eindrücke vom Uni-Alltag

Erneut hat sich das Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus an der MINT-Woche des Instituts für duale Studiengänge am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück beteiligt.

Die Elftklässler Malte Berens, Carina Molendyk, Julia Moomann und Mareen Klever mit dem Lehrer Christoph Jeurink.Foto: Hamel

Die Elftklässler Malte Berens, Carina Molendyk, Julia Moomann und Mareen Klever mit dem Lehrer Christoph Jeurink.Foto: Hamel

Von Sebastian Hamel

Neuenhaus Die Elftklässler Malte Berens, Carina Molendyk, Julia Moomann und Mareen Klever nutzten die Chance, direkte Eindrücke vom Uni-Alltag und den Arbeitsabläufen regionaler Unternehmen zu gewinnen. Betreut wurde die Neuenhauser Gruppe durch Lehrer Christoph Jeurink.

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Projekt gibt auf diesem Gebiet interessierten und begabten Schülern die Möglichkeit, sich Dingen, an denen die Firmen tatsächlich arbeiten, wissenschaftlich anzunähern und unter fachlicher Anleitung selbst produktiv zu werden.

Neben dem Lise-Meitner-Gymnasium beteiligten sich vier weitere Gymnasien aus dem Emsland. Als Firmen waren Krone aus Spelle, Paus aus Emsbüren, Esders aus Haselünne sowie das niederländische Unternehmen H.P. Moulding aus Emmen mit von der Partie. Für die Neuenhauser war es eine erfolgreiche Woche, berichten sie: Die neuen Erkenntnisse hätten ihr Interesse am MINT-Bereich gestärkt.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating