Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.06.2019, 12:23 Uhr

Gerd Horsink verabschiedet sich nach elf Jahren vom Vorstand

Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des SV Esche blickte der 1. Vorsitzende Henning Snieders auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Zurzeit verzeichnet der Verein eine Anzahl von 564 Mitgliedern und blickt finanziell auf ein gutes Jahr zurück.

Gerd Horsink verabschiedet sich nach elf Jahren vom Vorstand

Der neue Vorstand (von links): Julia Brengen, Friedhelm Brouwer, Jörg Meyer, Henrike Hoegen, Henning Snieders, Philipp Jakobs, Jens Reefmann, Lea Kuipers und Jens Kamps. Es fehlt Denis Schippers.Foto: privat

Esche Sportlich glänzt der Verein, wie in den Vorjahren, mit positiven Ergebnissen und Erfolgen in der Völkerballabteilung. Jüngst konnte sich die Damenmannschaft als Vize-Landesmeister für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Bei der letzten Meisterschaft in Rodenkirchen wurde ein sensationeller dritter Platz erkämpft. Die Fußballabteilung des SV Esche kann in der diesjährigen Saison leider nicht an den Erfolgen der Völkerballabteilung anknüpfen. Sowohl die 1. Herrenmannschaft, die 2. Herrenmannschaft als auch die Alt-Herrenmannschaft befanden sich kurz vor Ende der Saison in unmittelbarer Nähe eines Abstiegsplatzes, aber sicherten sich den Erhalt. Vor allem in der Rückrunde hatte die 1. Herrenmannschaft durch Abgänge und verletzungsbedingte Ausfälle mit einem knappen Kader zu kämpfen und ist gezwungen, auf Spieler aus der zweiten Mannschaft und der Alt-Herrenmannschaft zurückzugreifen. In der Jugendfußballabteilung hat der Verein auch mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Alle Jugendmannschaften bilden eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Georgsdorf.

Eine positive Bilanz zieht der Verein im Breitensport. Mit Gymnastik, Kindersport, Skat, Zumba, Darts und Boule kann der Verein durch die Unterstützung der ehrenamtlichen Helfer ein breites Sportangebot bieten, das auch im vergangenen Geschäftsjahr von vielen Mitgliedern wahrgenommen wurde.

Kassenprüfer Ralf Oudehinkel bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.

Bei der Neuwahl des Vorstandes standen einige Änderungen an. Gerd Horsink, Hildegard Husmann, Daniela Belt und Dennis Borgmann ließen sich aus beruflichen und privaten Gründen nicht erneut zur Wahl aufstellen. Henning Snieders wurde in seinem Amt bestätigt und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Jens Kamps wurde als neues Vorstandsmitglied zum 2. Vorsitzenden gewählt. Damit tritt er in die großen Fußstapfen von Gerd Horsink, der sich nach elfjähriger Vorstandsarbeit aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl aufstellen ließ. Als neuer Kassenwart wurde Philipp Jakobs gewählt, er löst damit Dennis Borgmann nach einjähriger Vorstandszugehörigkeit ab. Hildegard Husmann ließ sich ebenfalls nicht erneut zur Wahl aufstellen. Sie war acht Jahre lang unter anderem für die Mitgliederverwaltung zuständig und führt diese Aufgabe auch außerhalb des Vorstandes fort, da dieser Posten im Vorstand nicht neu besetzt werden konnte. Zur neuen Frauen- und Breitensportbeauftragten wurde Julia Brengen gewählt. Sie löst damit Daniela Belt ab, die sich nach vierjähriger Vorstandsarbeit nicht erneut zur Wahl aufstellen ließ.

Wie in der vorherigen Wahlperiode wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt: Friedhelm Brouwer (Schriftführer), Lea Kuipers (Völkerballfachwartin), Henrike Hoegen (Jugendfachwartin), Jörg Meyer (stellvertretender Jugendfachwart), Denis Schippers (stellvertretender Kassenwart) und Jens Reefmann (Sozial- und Pressewart). Der Posten der/des Fußballfachwartin/-fachwartes wurde bei der Jahreshauptversammlung nicht besetzt. Hier wurde bereits zuvor ein eigener „Fußballvorstand“ außerhalb des Vereinsvorstandes gegründet. Den Fußballvorstand bilden Thorsten Busch und Jens Vrielmann. „Wir freuen uns, dass wir den Fußballvorstand mit Thorsten Busch und Jens Vrielmann aus unserer Sicht optimal besetzen konnten“, so Snieders. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde auch ein neuer Ältestenrat gewählt. Der Ältestenrat setzt sich aus Günter Steffens, Georg Gosink und Hindrik Husmann zusammen.

Abschließend schloss der 1. Vorsitzende Henning Snieders die Mitgliederversammlung mit einem Aufruf, dass der Verein weiterhin ehrenamtliche Helfer für die vielen unterschiedlichen Aufgaben des Vereins sucht.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.