Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.11.2019, 12:23 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Feuerwehr Neuenhaus rettet Kauz aus Schornstein

Die Feuerwehr Neuenhaus hat am Freitagmorgen einen Kauz aus einer misslichen Lage befreit: Er war in ein Rohr eines Schornsteines gefallen und steckte dort offenbar fest.

Behutsam haben die Feuerwehrleute den Kauz aus dem Schornstein befreit. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Behutsam haben die Feuerwehrleute den Kauz aus dem Schornstein befreit. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Neuenhaus Seltsame Geräusche hat eine Grasdorferin am Freitagmorgen in ihrem außen liegenden Schornstein festgestellt. Nach kurzer Zeit war die Ursache gefunden: Offenbar war ein Kauz in das Rohr gefallen und steckte im Fuß fest. Gegen 10 Uhr wurde die Feuerwehr Neuenhaus alarmiert. Die sieben Einsatzkräfte demontierten zunächst die Außenverkleidung des Kamins. „Somit konnte die unterste Revisionsklappe erreicht werden. Dahinter konnte man das Federkleid des Steinkauzes sehen“, berichtet die Feuerwehr Neuenhaus in einer Pressemitteilung. Mit zwei Paar Handschuhen und somit vor Schnabel und Krallen geschützt, griff ein Feuerwehrmann in das Rohr um das Tier behutsam heraus zu holen. Augenscheinlich unverletzt in der Freiheit angekommen, flog der Kauz in eine nahe gelegene Baumgruppe. Die Einsatzkräfte verschlossen die Klappe und brachten die Verkleidung wieder an. Nach rund 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Die sieben Einsatzkräfte demontierten zunächst die Außenverkleidung des Kamins. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Die sieben Einsatzkräfte demontierten zunächst die Außenverkleidung des Kamins. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Offenbar war ein Kauz in das Rohr gefallen und steckte im Fuß fest. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

Offenbar war ein Kauz in das Rohr gefallen und steckte im Fuß fest. Foto: Feuerwehr Neuenhaus

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating