Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
19.05.2020, 11:27 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

DRK ruft zur Blutspende in Veldhausen auf

Ob durch Unfall, Operation oder Krankheit – es gibt viele Situationen, in der Menschen auf eine Blutspende angewiesen sein können. Entsprechend hoch ist der Bedarf an Blutkonserven. Wer helfen möchte, kann am 25. Mai mit einer Blutspende aktiv werden.

Blut spenden kann Leben retten. Foto: dpa

Blut spenden kann Leben retten. Foto: dpa

Veldhausen In Zusammenarbeit mit dem Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Springe bietet der DRK-Ortsverein Neuenhaus, am Montag, 25. Mai, von 15 bis 20 Uhr einen Blutspendetermin im Gemeindehaus der reformierten Kirchengemeinde, Lingener Straße 2, an.

Die Organisatoren ergreifen umfangreiche Maßnahmen, um die Sicherheit der Spender zu gewährleisten und die Abstands- und Hygieneregeln umzusetzen. Der Blutspendedienst plant, Mundschutzmasken für Spender vorzuhalten, wünscht sich jedoch von den Spendern, den eigenen Mundschutz mitzubringen und zu nutzen. Statt eines gemeinsamen Imbisses erhalten alle Spender vom DRK Neuenhaus nach der Spende eine „Schlemmertüte“ und können einen Kaffee oder ein Getränk „to go“ mitnehmen, kündigen die Veranstalter an und versprechen: „Selbstverständlich wird jeder Erstspender eine Anerkennung erhalten, ebenso wie langjährige Wiederholungsspender. Die Präsente werden mit der Post nach dem Termin verschickt.“

Für das DRK Neuenhaus ist es der dritte Termin in der „Coronazeit“, beim vergangenen Treffen nahmen 121 Personen an der Blutspende teil, davon zwölf als Erstspender.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus