Ratgeber
03.05.2022, 14:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Wanderexperte Andrack erkundet den Hünenweg

Gute Noten für den Hünenweg: Manuel Andrack (Bildmitte) diskutierte seine Erfahrungen mit den Tourismus-Experten bei einem Treffen in Ankum/Westerholte. Foto: Hasetal Touristik

Gute Noten für den Hünenweg: Manuel Andrack (Bildmitte) diskutierte seine Erfahrungen mit den Tourismus-Experten bei einem Treffen in Ankum/Westerholte. Foto: Hasetal Touristik

Löningen „Das hat richtig Spaß gemacht. Für mich ist der Hünenweg ein Kandidat für die Top Ten der deutschen Wanderwege“. Der unter anderem durch die Harald Schmidt-Show bekannte Wanderexperte Manuel Andrack zeigte sich bei einem Vortrag begeistert, zu dem er auf Einladung der Hasetal Touristik ins Restaurant Giersfeld 23 in Westerholte gekommen war. Andrack hatte mehrere Etappen des von Osnabrück bis Groningen verlaufenden internationalen „Hünenwegs“ absolviert.

Der insgesamt mehr als 300 Kilometer lange Hünenweg war im November 2021 innerhalb eines von Interreg geförderten EU-Projektes eröffnet worden. Im Rahmen einer unabhängigen fachlichen Beurteilung hatte sich der erfahrene Wanderer Manuel Andrack auf Schusters Rappen auf den Weg gemacht, um sich persönlich ein Bild vom Hünenweg zu machen. In dem anschließenden Workshop mit den regionalen Touristikern stellte der auch beim deutschen Wanderverband aktive Manuel Andrack die Stärken des Hünenwegs heraus.

Das Ergebnis war eindeutig: Die gut ausgeschilderte Route, die landschaftliche Vielfalt und die vielen Highlights entlang der Strecke bieten laut Andrack „großes Potenzial für die Zukunft“. Das erfreuliche Feedback des Wanderexperten stimmt die beteiligten touristischen Institutionen positiv, den Hünenweg erfolgreich als bundesweit anerkannten Fernwanderweg vermarkten zu können.

Die Erfahrungen nach den ersten vier Monaten sind bereits sehr zufriedenstellend. Wanderer von nah und fern haben bereits die Möglichkeit genutzt, den Hünenweg auf geführten Tages- oder Mehrtageswanderungen sowie auch individuell zu erkunden. Bei den neuen Wanderpauschalen der Hasetal Touristik ist für jeden Geschmack etwas dabei und durch den überwiegend ebenen Verlauf des Hünenwegs sind die Angebote auch für Anfänger geeignet.

Weitere Informationen gibt es unter Telefon 05432 599599 oder auf www.hasetal.de im Internet.

Karte