16.04.2022, 12:00 Uhr

Zum Sonntag

Von Hoffnung überrascht

Auf haltloses Gerede will er sich nicht einlassen. Das hat Thomas sich fest vorgenommen. Für ihn zählen ausschließlich Fakten. Das leere Grab, die Worte der Frauen vom auferstanden Jesus – er weist sie weit von sich. Vom Tod ist noch nie jemand zurückgekehrt. Und dann lädt ihn Jesus ein, seine Wundmale zu berühren. Das Überraschende ist: Thomas nimmt das Angebot nicht wahr. Stattdessen spricht er ein außergewöhnliches Bekenntnis: „Mein Herr“, sagt er, „und mein Gott!“

Der Jesusjünger Thomas holt tief Luft und bringt als Jude das gerade Erlebte und seinen Glauben in einem Atemzug zusammen. Denn an Pessach erinnert Israel daran, wie Volk und Gott sich finden. Israel verlässt Ägypten als Ort der Sklaverei – und plötzlich ist man in einer verzweifelten Lage: Vor ihnen das Schilfmeer, im Rücken das verfolgende feindliche Heer der Ägypter. Das Volk ist in größter Lebensgefahr und augenscheinlich gibt es kein Entkommen. Doch Gott eröffnet einen Weg ins Leben. Israel durchschreitet das Meer. Von Hoffnung überrascht entkommen die Israeliten dem sicheren Tod. Gott erweist sich als „ihr Herr“ und „ihr Gott“.

Wie jeder guter Historiker will Thomas sehen und fühlen. Das leere Grab und die Worte der Frauen sind ihm nicht genug. Doch dann stößt er auf eine andere Art der Erkenntnis, die ihn überwältigt. Ihm wird bewusst: Der gleiche Gott, der Israel damals rettet, ist immer noch gegenwärtig. Und er, Thomas, ist ein Teil dieser Geschichte.

Ist Gott heute noch am Werk? In diesen Tagen sind wir mit unseren Herzen und Gedanken bei den Menschen in der Ukraine. Und wir könnten glatt verzweifeln. Ein feindliches Heer hat das Land überfallen: Menschen sterben und ein Ende der Barbarei ist nicht in Sicht. Ein Krieg in Europa im 21. Jahrhundert. „Gott, rette die Ukrainer! Bringe die feindlichen Mächte zu Fall! Lass sie umkehren von ihren bösen Taten! Zeige dich als ‚unser Herr‘ und ‚unser Gott‘! Lass es Ostern werden – für uns und für die Menschen in der Ukraine!“

Dieter Bouws ist Pastor der altreformierten Kirchengemeinde in Uelsen