23.11.2021, 04:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Guten Morgen!

Verbotener Brief

author Von Peter Zeiser

Auch wenn man reich an Lebenserfahrung ist, so hält der Alltag doch immer mal kleine Überraschungen bereit. Eine solche erlebte ich unlängst bei der Post. Bei der Aufgabe eines Briefes ließ ich den Mann hinter dem Schalter in unserer lockeren Plauderei wissen, dass ich einen Geldschein in den Umschlag gesteckt habe. Der Adressat hätte schließlich Grund zum Feiern. Der Postmitarbeiter wechselte abrupt in eine sachlich-ernste Tonlage und sagte: „Das ist verboten.“ Bargeld dürfe so nicht verschickt werden, machte er klar, nahm meinen Brief aber trotzdem an. Er drückte wohl ein Auge zu, folgerte ich.

Ich informierte mich natürlich und staunte nicht schlecht: Nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Deutschen Post ist die Beförderung von Sendungen, die Bargeld, Edelmetalle, Schmuck oder sonstige Wertsachen enthalten, „ausgeschlossen“. Eine Ausnahme ist der Versand von Bargeld bis zum Wert von 100 Euro, sofern die Versandart „Einschreiben Wert“ gewählt wird. Das kostet natürlich extra Porto. Dafür hat der Kunde aber einen Haftungsanspruch, falls etwas schiefgeht beim Versand und das Geld nicht ankommt. Er bekommt einen Einlieferungsbeleg in der Filiale, eine schriftliche Empfangsbestätigung des Empfängers und kann die Sendung bis zum Empfänger verfolgen.

Mein „verbotener“ Brief ist gut angekommen, auch im übertragenen Sinn. Ich werde aber künftig die richtige Versandart wählen und den Einschreiben-Aufschlag bezahlen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

Newsletter abonnieren

Starte gut unterhalten und gut informiert in deinen Tag.

Um Ihnen Newsletter schicken zu können, benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse. Bitte melden Sie sich unten an oder registrieren Sie hier eine neue E-Mail-Adresse:

Bereits registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

>>> mehr GN-Newsletter

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn