Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
 rating rating rating rating rating

Spontan-Demo vor Lingener Brennelementefabrik

emo vor Lingener Brennelementefabrik
Vor der Brennelementefabrik Advanced Nuclear Fuels (ANF) in Lingen haben am Mittwoch 15 Personen demonstriert. Archivfoto: David Ebener

15 Menschen haben am Mittwochnachmittag unangemeldet vor der Brennelementefabrik Advanced Nuclear Fuels (ANF) in Lingen demonstriert. Sie lösten die Demo nach Aufforderung der Polizei allerdings wieder auf.

gn Lingen. Etwa 15 Personen haben zwischen 14 und 15.40 Uhr spontan und friedlich vor der Brennelementefabrik ANF im Gewerbegebiet Poller Sand in Lingen gegen Atomkraft demonstriert. Die Polizei duldete die Versammlung bis 15.30 Uhr. „Am Mittwochmorgen war dem eine Gerichtsverhandlung vorausgegangen, die sich mit einer Ordnungswidrigkeit aus einer zurückliegenden Demonstration bei ANF befasst hatte“, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit. Das Verfahren wurde durch die vorsitzende Richterin eingestellt.

Video

17.08.2016 Atomkraftgegner blockieren Brennelementefabrik
Lingen: Sitzblockade vor dem Werk, die Aktivisten fordern das sofortige Ende für die Brennelementefabrik in Lingen

Zehn Anti-Atomkraft-Aktivisten waren bei der öffentlichen Verhandlung als Zuschauer zugegen. Nach kurzem Aufenthalt in der Innenstadt versammelten sie sich mit fünf weiteren Personen zu 14 Uhr vor dem ANF-Gelände. Dort blockierten sie die Zu- und Abfahrt des Betriebes. Dabei nutzten sie unter anderem einen mitgeführten Aktions-Laster.

Der Aufforderung des polizeilichen Einsatzleiters, die Versammlung aufzulösen, kamen die Demonstranten anstandslos nach. Ein angeforderter Einsatzzug der Polizeihundertschaft aus Osnabrück musste nicht mehr eingesetzt werden.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Meppen seit 1200 Jahren besiedelt

it 1200 Jahren besiedelt

Archäologen haben jetzt festgestellt, dass Meppen schon gut 1200 Jahre am jetzigen Standort existiert. Hausüberreste und ein Brunnen in einer Baugrube beweisen dies. mehr...

Ehepaar steigt aus und fährt durch Europa

teigt aus und fährt durch Europa

Familie Hoormann aus Lingen kehrt ihrem bisherigen Leben den Rücken. Mit einem Wohnmobil plant das Ehepaar ab Juli durch Deutschland und Europa zu fahren. Im ev1.tv-Video erzählen sie von ihren Plänen. mehr...

Stadt Lingen gegen Rosemeyer-Museum

gen gegen Rosemeyer-Museum

Ein Unternehmer plant ein Museum für den Rennfahrer Bernd Rosemeyer in Lingen einzurichten. Wegen seiner Rolle im Nationalsozialismus lehnt die Stadt Lingen das Museum ab und hat drei Punkte einer Erklärung beschlossen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste