17.05.2022, 04:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Guten Morgen!

Reindls Lobeshymnen

author Von Holger Wilkens

Franz Reindl hat mehr als 30 Jahre lang hohe Positionen im deutschen Eishockey besetzt, jetzt wurde er, der in den 1970-er und 1980-er Jahren selbst ein begnadeter Spieler war, als Präsident verabschiedet. Mindestens vier Mal hat es der Oberbayer bis nach Nordhorn geschafft. Einmal als Nationalspieler zu einem Länderspiel gegen Norwegen, später dann – ich war hier schon als Sportredakteur beschäftigt – als DEB-Funktionär vor und während zweier weiterer Länderspiele.

Was hat Reindl, der in seiner langen Karriere wohl Hunderte Eishallen von innen und außen erlebt hat, immer geschwärmt von den tollen Voraussetzungen für hochklassigen Eissport hier in Nordhorn. Nach dem Trainingslager 2014 und einem Testspiel gegen Finnland sprach er wieder von einer „guten Zeit“ für die Nationalmannschaft. Sie habe sich optimal auf die WM vorbereiten können. Und: „Wir kommen gerne wieder.“

Hohle Phrasen? Oder echte Begeisterung? Ich würde gerne mal wissen, ob der Eishockey-Chef seine ganzen Lobeshymnen immer ernst gemeint hat. Um ihn zu fragen, müsste ich ihn anrufen – denn zumindest wegen Eishockey wird er wohl nie wieder nach Nordhorn kommen. Vielleicht liegt’s ja aber nur daran, dass er als DEB-Präsident abgedankt hat.

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn