12.08.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Guten Morgen!

Plötzlich Sportexpertin

Von Vivienne Kraus

Skateboarden, rhythmische Sportgymnastik und Zehnkampf – die Vielfalt der Olympischen Spiele in Tokio hat mich in den vergangenen Wochen in den Bann gezogen. Habe ich im normalen Alltag herzlich wenig mit Leichtathletik und Wassersportarten zu tun, faszinieren mich die verschiedenen Disziplinen bei jedem Großevent aufs Neue.

Alle vier Jahre, immer wenn das Olympische Feuer entzündet wird, werde ich dann im heimischen Wohnzimmer zur Sportkommentatorin. Plötzlich bewerte ich die Leistungen der britischen Athleten im Synchronspringen, bewundere die Übungen von Simone Biles am Schwebebalken und applaudiere anerkennend am letzten Wettkampftag der serbischen Wasserballmannschaft. In den Wettkampfpausen recherchiere ich vorherige Medaillengewinne und Rekorde. Ob ich von irgendeiner dieser Sportarten auch nur den Hauch einer Ahnung habe? Eher nicht.

Aber genau hier liegt für mich die Magie der Olympischen Spiele. In fremde Sportwelten abzutauchen und die Leidenschaft und Leistung sonst unbekannter Sportler und Sportlerinnen zu beobachten ist für mich immer wieder faszinierend. Alle vier Jahre gehört ihnen die Weltbühne und Zuschauer weltweit sind jedes Mal aufs Neue von den körperlichen und mentalen Spitzenleistungen beeindruckt.

Auch wenn das Olympische Feuer am Sonntag erlosch, brennt meine sommerliche Sporteuphorie weiter, denn am 24. August beginnen die Paralympischen Spiele. Und ich bleibe noch ein wenig länger eine von vielen Sportexperten auf dem heimischen Sofa.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus