24.05.2022, 04:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Guten Morgen!

Neue Spieler beim Viertelmeile-Rennen

author Von Henrik Hille

„Stop and Go“, also anhalten und losfahren, das bekommen Autofahrer in der Grafschaft auch abseits der Rushhour hin. Dabei helfen die fünf Ampelkreuzungen auf der Nordhorner Nordumgehung. Auch wenn wenig Verkehr herrscht, sorgen die Lichtsignalanlagen für Spannung hinterm Steuer. Stets scheinen die intelligent gesteuerten Blinkelampen den Fahrenden Pausen zu gönnen. Und das mit mehreren Phasen, die den nicht fließenden Querverkehr berücksichtigen. Springt das Signal dann wieder auf „gelb“ heulen die Motoren auf - die nächste noch grüne Ampel voraus. Diese hält den Spannungsbogen Heranrasender lange aufrecht, um dann kurz vorm Etappenziel auf „rot“ zu wechseln.

Bei diesen Viertelmeile-Rennen auf der B213 spielt nun auch die Polizei mit. Denn die Ampeln bremsen den Verkehr zwar aus, aber für weniger Tempo sorgen sie nicht. Der neue Super-Blitzer kann Geschwindigkeiten nun auch in Kurven messen. Und das nutzen die Beamten auf der Umgehung. Aktuell liegt der Rekord bei traurigen 172 Stundenkilometern.

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn