24.09.2022, 12:00 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Zum Sonntag

Ich glaub‘ an dich!

Von David Quaing

Einige Ereignisse in diesen Tagen wecken meine Aufmerksamkeit. Am Montag die Beerdigung von Queen Elisabeth II., am Dienstag und Donnerstag Pressekonferenzen der Universität Osnabrück und die Stellungnahme des Bistums Osnabrück zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im Bistum Osnabrück. Während ich diese Zeilen schreibe, kann ich noch nicht erahnen, was an diesen Tagen, insbesondere am Dienstag und Donnerstag gesagt werden wird.

Am heutigen Samstag fügt sich ein weiteres Ereignis an. Während Sie nun diesen Text lesen, sind viele Messdiener unterwegs nach Osnabrück. Sie kommen aus den (Erz-)Bistümern Aachen, Essen, Hamburg, Hildesheim, Köln, Münster, Paderborn sowie Osnabrück und treffen sich heute vor dem Dom in Osnabrück.

„Ich glaub‘ an dich!“ Unter diesem Motto findet die vierte Nordwestdeutsche Ministrantenwallfahrt statt. Für mich ist dieses Motto schlicht und einfach. Für mich macht es aber auch deutlich, warum ich heute als Christ unterwegs bin.

„Ich glaub‘ an dich!“ Ich finde, dieser kleine Satz ist so etwas wie eine ultimative Zusage. Was kann es Schöneres geben, als diesen Satz von jemandem zu hören. Das Vertrauen von jemandem zu bekommen, zum Beispiel eine Aufgabe zu erfüllen, ist doch etwas Besonderes, wenn es ernst gemeint ist und keine Überforderung darstellt. Seinerseits kann man dann das Beste geben, um diesem Vertrauen gerecht zu werden.

„Ich glaub‘ an dich!“, ist auch eine Zusage, die von Gott an uns Menschen gerichtet, verstanden werden kann. Ich möchte sie so verstehen, dass auch in Situationen, die scheinbar ausweglos sind, jemand an meiner Seite ist, der mich wie ein unsichtbarer Freund begleitet. Ich weiß zwar, dass ich diese Situation alleine überstehen muss, aber selbst in dieser Notlage darf ich darauf vertrauen, dass mein Gott mich nicht verlässt.

Die Zusage „Ich glaub‘ an dich!“ gilt aber nicht nur den Messdienern, sondern an jedem Tag gilt diese Zusage allen.

Ich glaube an dich (und, hier fügen Sie bitte Ihren eigenen Namen beim Lesen ein). Denn du wirst auch heute in deinen Möglichkeiten das Beste machen, um deinem Nächsten ein gutes, lebenswertes Leben zu ermöglichen.

Diese Zusage gilt in beide Richtungen. Wir dürfen auf diese Zusage genauso antworten: „Ich glaub‘ an dich!“ Die Antwort meinerseits und vielleicht auch ihrerseits lautet: Ich glaub an dich, der du mir die Fähigkeiten gegeben hast, anderen Menschen so zu begegnen, dass ihr Leben lebenswerter wird.

In den Gemeinschaften, in denen wir unterwegs sind, dürfen wir dem jeweils anderen sagen: „Ich glaub‘ an dich!“

David Quaing ist Gemeindereferent in der Pfarreiengemeinschaft Obergrafschaft

Karte

___

Gottesdienste in der Grafschaft: Termine im Überblick auf GN-Online.

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn