06.07.2022, 04:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Guten Morgen!

Es lebe der Aberglaube!

author Von Elisabeth Kemper

Kennen Sie das, wenn Sie irgendwann im Laufe des Tages oder auch mitten in der Nacht aufwachen, auf die Uhr schauen und es ist 5.05 Uhr? Oder 10.10 Uhr? Das sind Doppeluhrzeiten, und einige Menschen, die sich im Wust der Esoterik verloren haben, vermuten dahinter ein Zeichen des Universums oder einen Hinweis des ganz persönlichen Schutzengels.

So schaute ich während einer Mittagspause nach einem netten Gespräch mit einer Kollegin auf die Uhr: 14.14 Uhr. Nach einer schnellen Recherche im Internet habe ich herausgefunden, dass diese Doppeluhrzeit eine „passende Chemie“ ankündigt. Schön für mich und meine Kollegin! Eine andere Astro-Website will mir aber weismachen, dass 14.14 Uhr für „Bewegung und Fortschritt“ steht. Ich solle nicht aufgeben und mich zusammenreißen.

Nun ja, die passende Chemie ist mir dann doch lieber. Oder ich belasse es einfach bei der Uhrzeit, die mir sagt, dass es an der Zeit war, aufzubrechen – denn die Mittagspause war fast rum.

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn