18.10.2022, 09:00 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Junge Familie

Die tolle Knolle im Familienalltag

authorVon Frauke Schulte-Sutrum

Zwei fröhliche Kartoffelkönige. Foto: Schulte-Sutrum

Zwei fröhliche Kartoffelkönige. Foto: Schulte-Sutrum

Liebe Eltern,

im Kindergarten meiner Jungs stand kürzlich die Kartoffel im Mittelpunkt. Die Kinder hatten so viel Spaß dabei, so dass ich diesen Newsletter der tollen Knolle hauptsächlich - aber nicht nur - widmen will. Wusstet ihr zum Beispiel, dass man aus Kartoffeln köstliche Marmelade kochen kann? Ich konnte es mir geschmacklich nicht so recht vorstellen, bis ich sie in der Kita probieren durfte. Hier das Rezept, in dem auch Äpfel eine Hauptrolle spielen.

Kartoffel-Apfel-Marmelade

Zutaten:

400 g Kartoffeln (mehligkochend)

400 g Äpfel

400 ml Apfelsaft

500 g Gelierzucker

1 Prise Salz

Saft von 2 Zitronen

50 bis 100 ml Rum oder noch mehr Saft

1 Vanilleschote

3-4 Tropfen Bittermandelaroma

Zubereitung:

Äpfel und Kartoffeln raspeln und zusammen mit Apfelsaft oder Rum, Aroma, Zitronensaft, Gelierzucker und dem Mark der Vanilleschote aufkochen. Noch 5 bis 10 Minuten weiterkochen und anschließend in Gläser füllen. Diese 5 Minuten auf den Kopf stellen. Fertig!

  • Anruf von Mama: "Ich hab mich verfahren, hilf mir!"
    "Ok, siehst du irgendwo ein Schild?"
    "Ja."
    "Was steht drauf?"
    "Kartoffeln 500 m rechts."

  • Wie ist der Vorname vom Reh? Kartoffelpü.
  • Mein sechsjähriger Sohn: "Kartoffelbrei macht mich traurig."
    Ich: "Warum?"
    Er: "Das hätten Pommes sein können."
    Jetzt bin ich auch traurig.

Der Kartoffelkönig lädt zur Bastelstunde

Von Frauke Schulte-Sutrum

Die Kartoffel eignet sich nicht nur zum Essen, sondern auch zum Basteln. Ihr könnt mit euren Kindern zum Beispiel einen Kartoffelkönig kreieren oder T-Shirts und Pullis (und vieles mehr) mithilfe von selbst geschnitzten Kartoffelstempeln bedrucken.

Mit einem Filzstift wird der Mund gemalt. Foto: Schulte-Sutrum

Mit einem Filzstift wird der Mund gemalt. Foto: Schulte-Sutrum

Für den Kartoffelkönig braucht ihr beispielsweise (der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt):

  • Kartoffeln
  • Kulleraugen
  • Kleine Pompons oder Wolle für die Nasen
  • Glanzpapier oder Pappe für die Kronen
  • Filzstift
  • Schere
  • Kleber

Ein Kartoffelkönig ist im Nu gebastelt. Die Augen und Nase einfach auf die Knolle kleben, der Mund kann mit dem Filzstift gemalt werden. Wer mag, kann dem König auch noch Augenbrauen verpassen. Die Krone wird aus dem Glanzpapier oder der Pappe im Zickzack ausgeschnitten. Dafür haben wir einen Streifen des Papiers an die Knolle gehalten, um grob zu schauen, wie lang der Streifen sein muss. Dann einfach den Zickzack-Streifen zum Kreis formen und an den Enden zusammenkleben. Die Krone kann so auf den Knollenkopf gesetzt werden, sie kann dort aber auch festgeklebt werden. Fertig!

Goldene Haifischflossen zieren dieses Shirt, das wir "aufgepimpt" haben. Oben im Bild ist der Kartoffelstempel zu sehen. Foto: Schulte-Sutrum

Goldene Haifischflossen zieren dieses Shirt, das wir "aufgepimpt" haben. Oben im Bild ist der Kartoffelstempel zu sehen. Foto: Schulte-Sutrum

Kartoffel-Druck macht uns zu Hause richtig viel Spaß. Wir überlegen zusammen, welche Muster wir auf den Pullovern, Shirts oder Geschirrhandtüchern haben möchten und ich schnitze dann mit einem scharfen Messer die Stempel in die Kartoffeln. Größere Kinder können sicherlich selbst schnitzen. Und Profis können natürlich auch Linolschnitt-Werkzeuge nehmen. Beim Kartoffeldruck gilt: Die Muster möglichst einfach halten, sonst gibt’s nur Frust. Wir haben zum Beispiel schon Erdbeeren oder Haiflossen gedruckt. Damit die Kartoffel-Stempel nicht aus der Hand rutschen, kann man sie mit einer Kuchengabel oder einem anderen Pikser in der Rückseite fixieren.

Die Erdbeeren haben wir mit Kartoffeln gedruckt, die Blätter mit Textilstiften gemalt. Foto: Schulte-Sutrum

Die Erdbeeren haben wir mit Kartoffeln gedruckt, die Blätter mit Textilstiften gemalt. Foto: Schulte-Sutrum

Wir nutzen spezielle Textilfarbe, die nach dem Trocknen einfach mit dem heißen Bügeleisen fixiert wird (bitte Backpapier zwischen Farbe und Bügeleisen legen). Die Kunstwerke können so problemlos mitgewaschen werden. Manchmal verschönern wir die Kartoffeldrucke noch mit filigraneren Strichen oder Mustern, die Blätter unserer Erdbeeren haben wir beispielsweise gemalt und nicht gedruckt. Das ging in unserem Fall einfach schneller. Auch hier nutzen wir spezielle Stifte, ich kann die Pintor-Stifte von Pilot empfehlen, die sind für viele Oberflächen geeignet, nicht nur für Textilien. Das Schöne am Kartoffeldruck: Jeder Druck ist ein Unikat und kleine Fehler machen ihn liebenswert.

Mit der Maus in die Welt der Dinos

Dieses "Dino-Fachbuch" kommt bei meinen kleinen Riesensaurier-Fans gut an. Foto: Schulte-Sutrum

Dieses "Dino-Fachbuch" kommt bei meinen kleinen Riesensaurier-Fans gut an. Foto: Schulte-Sutrum

Von Frauke Schulte-Sutrum

Unsere Kinder lieben Dinos – sie wollen ALLES darüber wissen. In der Bücherei habe ich nun ein Buch entdeckt, das verständlich durch die Welt der Urzeit-Giganten führt. In „Frag doch mal die Maus … Dinosaurier“ werden verschiedene Fragen aufgegriffen und kindgerecht beantwortet. Besonders nett finde ich, dass die meist unaussprechlichen Dino-Namen auf Deutsch übersetzt werden. Jetzt wissen wir zum Beispiel, dass Liopleurodon „glatter Zahn“ und Deinonychus „Schreckenskralle“ bedeutet.

„Frag doch mal die Maus … Dinosaurier“, Carlsen Verlag, ISBN: 978-3-551-25342-2


Ihr wollt was erleben? Im GN-Veranstaltungskalender ist bestimmt ein Tipp für euch dabei.

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

Vorschau
So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn