Jetzt testen!

Nur 0,99 € im 1. Monat

 Monatlich kündbar
Alle GN-Online-Inhalte
GN-Online-App inklusive
Bereits registriert?


< Ältere Artikel

Toshihiro Nikai nannte eine Absage der Sommerspiele wegen der Corona-Pandemie als mögliche Option. Foto: Pool/ZUMA Wire/dpa
Update

dpa Tokio Hochrangige japanische Politiker haben die Diskussion um die Austragung der Olympischen Spiele in Tokio erneut angeheizt. Der Generalsekretär der Regierungspartei LDP, Toshihiro Nikai, nannte eine Absage der Sommerspiele wegen der Corona-Pandemie sogar als mögliche Option.

dpa Memphis Nach Vorlage von Nationalspieler Maxi Kleber hat Luka Doncic den Dallas Mavericks mit einem irrwitzigen Wurf in letzter Sekunde einen enorm wichtigen Sieg gegen die Memphis Grizzlies beschert.

dpa St. Louis Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer steht auf der Corona-Liste der NHL. Der 29-Jahre alte Rosenheimer hätte mit den Colorado Avalanche bei den St. Louis Blues antreten sollen, tauchte vor dem Spielbeginn aber auf der Liste auf und ist nicht spielberechtigt.

dpa Imola Weltmeister Lewis Hamilton stürzt sich in Imola in das nächste Formel-1-Duell mit Max Verstappen. Sebastian Vettel möchte beim Großen Preis der Emilia Romagna am 18. April(15.00 Uhr/Sky und RTL) endlich bei Aston Martin ankommen.

dpa Liverpool Nationalspieler Toni Kroos hat mit Real Madrid mit Routine und Glück alle Bemühungen des FC Liverpool abgewehrt und steht erneut im Halbfinale der Champions League.

dpa Dortmund Pep Guardiola klopfte Edin Terzic auf die Schulter und nahm den jungen BVB-Coach ein wenig tröstend in den Arm. Borussia Dortmund hat den vierten Einzug in das Halbfinale der europäischen Eliteklasse nach großem Kampf verpasst.

dpa Berlin Hertha BSC bekommt seinen Wunsch-Manager. Fredi Bobic wechselt innerhalb der Fußball-Bundesliga seinen Manager-Job, unmittelbar nachdem Eintracht Frankfurt sich mit dem 49-Jährigen über eine Vertragsauflösung geeinigt hatte.

dpa Berlin Der bittere K.o. des FC Bayern in der Champions League wirkt sich auch auf die Fußball-Nationalmannschaft aus - und auf ein mögliches DFB-Comeback von Thomas Müller.

dpa Paris Neymar nahm David Alaba in den Arm. Anders als im Champions-League-Endspiel vor acht Monaten, als Bayerns Abwehrchef noch den weinenden PSG-Superstar getröstet hatte, drückte nun der Brasilianer Anerkennung und Mitgefühl aus.

dpa Frankfurt/Main Adi Hütter ist bald weg in Richtung Gladbach, doch vorher will der Chefcoach aus Österreich noch den erstmaligen Champions-League-Einzug mit Eintracht Frankfurt schaffen. Die Hessen stehen - sportlich und in der Führung - vor extrem spannenden Monaten.

dpa Dortmund In der Bundesliga muss sich Borussia Dortmund derzeit mit Rang fünf begnügen, doch in der Champions League könnte der Sprung unter die besten vier Teams in Europa gelingen.

dpa Liverpool Jürgen Klopp will mit dem FC Liverpool das nächste Champions-League-Wunder. Nach dem 1:3 im Hinspiel bei Toni Kroos und Real Madrid soll es heute (21.00 Uhr/DAZN) gegen den spanischen Meister den nächsten magischen Abend an der Anfield Road geben.

dpa Wiesbaden Die deutschen Fußball-Frauen sind bei ihrem Projekt „Zurück an die Weltspitze“ auf dem richtigen Weg. Das dürfte die wichtigste Erkenntnis von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nach den ersten vier Länderspielen des Jahres 2021 gegen durchaus namhafte Konkurrenz sein.

dpa Paris Hansi Flick hat in einem langen Monolog unmittelbar nach dem Viertelfinal-Aus des FC Bayern München in der Champions League seine Zukunft offen gelassen, sich aber überraschend auch zu den Debatten um den Bundestrainer-Posten geäußert.

dpa Paris Bayern-Trainer Hansi Flick deutete mit der Hand auf seine Armbanduhr, stürmte auf die Schiedsrichter zu und beschwerte sich über die seiner Meinung nach zu kurze Nachspielzeit. Der Viertelfinal-K.o. des Titelverteidigers in der Champions League setzte nicht nur dem Chefcoach zu.

dpa München DFB-Präsident Fritz Keller hat sich im Ringen um die vier geplanten EM-Spiele in München zuversichtlich geäußert und von der Politik eine Zusage für die Zulassung von Zuschauern gefordert.

dpa Paris Titelverteidiger FC Bayern muss ohne Leon Goretzka gegen Paris Saint-Germain um den Einzug in das Halbfinale der Champions League kämpfen. Der Fußball-Nationalspieler gehört im Prinzenpark nicht zum Münchner Kader.

dpa Wiesbaden Die deutschen Fußball-Frauen haben den Länderspiel-Doppelpack in Wiesbaden erfolgreich gestaltet. Dem 5:2 über Australien ließ das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg ein 3:1 (2:1) gegen Norwegen folgen.

dpa Köln Nach 15 Monaten ist Friedhelm Funkel wieder zurück auf dem Trainingsplatz. Um 11.30 Uhr am Dienstag bat der 67-Jährige die Mannschaft des 1. FC Köln zur ersten Übungseinheit am Geißbockheim.

dpa Dortmund Weniger Ehrfurcht, mehr Mut - bei Borussia Dortmund wächst der Glaube an ein Fußball-Wunder. Nach dem unglücklichen 1:2 bei Manchester City vor einer Woche ist der Respekt vor dem scheinbar übermächtigen Gegner zwar noch immer groß, aber geringer geworden.

dpa Mönchengladbach Das Theater hat ein Ende. Wenige Tage vor dem direkten Duell der beiden Traditionsclubs ist der Wechsel von Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter zum Bundesliga-Rivalen Borussia Mönchengladbach in diesem Sommer perfekt.

dpa Sinsheim Keine Tore, kaum Chancen, Fehler am Fließband: Die kurze Ära der Montagsspiele in der Fußball-Bundesliga ist mit einer ganz trostlosen Nullnummer zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen beendet worden.

dpa Wiesbaden Für Ann-Katrin Berger schließt sich ein Kreis. Am 27. Oktober vergangenen Jahres sollte die Torfrau eigentlich zu ihrem ersten Länderspieleinsatz in der Frauenfußball-Nationalmannschaft kommen. Gegen England. In Wiesbaden. Corona verhinderte es.

dpa Köln Der Cheftrainer-Parkplatz am Geißbockheim war kurzzeitig belegt. Also blieb Friedhelm Funkel nur der Stellplatz des Assistenten, als er am Trainingsgelände des 1. FC Köln eintraf.


< Ältere Artikel
Corona-Virus
E-Paper

GN-App im Google-Play-StoreGN-App im Apple-StoreGN-E-Paper als html5-VersionGN App im Amazon Appstore