Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen


< Ältere Artikel

Streifenwagen der Polizei
Top

Bad Bentheim/Schüttorf Zu einem Verkehrsunfall ist es am frühen Donnerstagabend auf der A30 gekommen. Wie die Polizei mitteilt, war ein bislang unbekannter Lastwagenfahrer gegen 17.30 Uhr in Fahrtrichtung Osnabrück unterwegs, als zwischen den Anschlussstellen Bad Bentheim und Schüttorf mehrere Spanngurte von seiner Ladefläche fielen und sich über die gesamte Fahrbahnbreite verteilten. Mehrere Fahrzeuge fuhren über die Spannelemente und wurden dabei beschädigt. Ein ebenfalls beschädigter Lastwagen setze seine Fahrt mit defekter Reifenlauffläche fort und verlor in Höhe der Anschlussstelle Salzbergen die gesamte Reifenkarkasse. Der unbekannte Lkw-Fahrer fuhr in Richtung Osnabrück weiter, ohne sich darum zu kümmern. Drei nachfolgende Autos kollidierten mit den auf der Fahrbahn liegenden Reifenteilen. Dabei wurden in einem Fahrzeug zwei Insassen leicht verletzt. Die Autobahnpolizei bittet Zeugen darum, sich unter der Rufnummer (0591)87715 zu melden.

Die Stadt Bad Bentheim muss künftig kein Haushaltssicherungskonzept mehr erstellen. Archivfoto: Hausfeld
Top

Bad Bentheim Seit 2009 stehen die Finanzen der Stadt Bad Bentheim unter besonderer Kontrolle des Landkreises. Wegen der schlechten Haushaltslage musste die Stadt sogenannte Haushaltssicherungskonzepte erstellen und der Kommunalaufsicht des Landkreises vorlegen. Das ist im Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz geregelt. Wie Bad Bentheims Kämmerin Lydia Beernink jetzt im Finanzausschuss des Stadtrates (per Videokonferenz) bekannt gab, kann künftig auf die Aufstellung eines solchen Sicherungskonzeptes verzichtet werden. Die Stadt ist mit Wirkung des zweiten Nachtragshaushaltes 2020 aus der Haushaltssicherung entlassen.

Für den Erhalt des alten Baumbestandes an der Emsbürener Straße setzt sich Ratsfrau Claudia Middelberg ein. Foto: Lüken
Top

Schüttorf Dem Vorhaben eines Investors, das alte Gebäude an der Emsbürener Straße in Schüttorf abzureißen und an dessen Stelle ein Mehrfamilienhaus mit sechs Wohneinheiten zu errichten, stimmten jetzt die Kommunalpolitiker im Schüttorfer Planungs- und Umweltausschuss zu. Vorgesehen an der Stelle ist jetzt ein eingeschossiges Gebäude mit ausgebautem Dachgeschoss. 14 Stellplätze – und somit mehr als gefordert – sollen zur Salzberger Straße hin ausgerichtet sein. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 75 und 85 Quadratmetern. Zur barrierefreien Erschließung ist ein Aufzug vorgesehen.

Schwere Vorwürfe haben Tierschützer gegen über zwei Schweinemastbetrieben aus der Grafschaft erhoben. Symbolfoto: Sina Schuldt/dpa
Top

dpa/lni Hannover/Oldenburg/Schüttorf Nach der Veröffentlichung von Videoaufnahmen aus zwei Schweinemastbetrieben im Landkreis Grafschaft Bentheim, die kranke und vernachlässigte Tiere zeigen, hat Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) reagiert. Die Videoaufnahmen seien erschreckend, teilte die Christdemokratin am Donnerstag mit. Sie verurteile solche Missstände ausdrücklich. „Tiere sind Mitgeschöpfe, die von uns Achtung und Fürsorge erhalten müssen“, erklärte sie.

118.000 Euro hat die Bundespolizei bei einer Kontrolle an der Autobahn 30 entdeckt. Foto: Bundespolizei
Top

Bad Bentheim Bei einer Fahrzeugkontrolle an der deutsch-niederländischen Grenze bei Bad Bentheim haben Polizeibeamte 118.000 Euro gefunden. Eine 35-Jährige steht im Verdacht der Geldwäsche. Die Bundespolizei spricht in einer Mitteilung von einem Fahndungserfolg gegen den internationalen Bargeldschmuggel.

Der Rettungsdienst versorgte die beiden Unfallbeteiligten und brachte sie anschließend ins Krankenhaus. Foto: Hille
Top

Bad Bentheim/Isterberg Auf der Bundesstraße 403 ist es am Mittwochabend im Bereich der Autobahnabfahrt Bad Bentheim zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Fahrer eines Transporters hatte die Autobahn 30 an der Abfahrt verlassen und wollte die B 403 überqueren, um auf die Nordhorner Straße in Richtung Schüttorf zu fahren.

Schwere Vorwürfe erheben Tierschützer gegen zwei Schweinemastbetriebe aus der Grafschaft Bentheim. Symbolfoto: Bernd Wüstneck dpa/
Top

Ohne/Samern Der Verein Deutsches Tierschutzbüro erhebt schwere Vorwürfe gegen zwei Schweinemastbetriebe aus Samern und Ohne. Laut einer Mitteilung verfügt der Verein über Foto- und Videomaterial, das mutmaßlich kranke und vernachlässigte Tiere in den Betrieben zeigt. Zudem soll auf den Aufnahmen zu sehen sein, wie die Landwirte kranke Tiere qualvoll verenden ließen. Versteckte Kameras sollen zum Teil tagelang Verstöße gegen das Tierwohl dokumentiert haben. „Wer Tiere vorsätzlich so sehr leiden lässt, der gehört ins Gefängnis“, wird Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender Deutsches Tierschutzbüro, in der Mitteilung zitiert. Das Fotomaterial liegt den GN vor.

Den Radwegebau nimmt die Kommune Schüttorf in den nächsten Jahren in den Fokus. Für ein entsprechendes Programm stimmten mehrheitlich die Mitglieder des Planungs- und Umweltausschusses auf ihrer jüngsten Sitzung. Foto: Menzel
Top

Schüttorf Vor gut einem Jahr hatte die Verwaltung das mit dem Ingenieurbüro ibt aus Osnabrück erstellte Radwegezustandskataster für die Stadt Schüttorf im Planungs- und Umweltausschuss präsentiert. Nun folgte - analog zum Straßenbauprogramm - das Pendant für die Radwege in den kommenden Jahren. „Anhand dieser Vorlage kann die Verwaltung einzelne Projekte näher betrachten und voranbringen“, erläuterte Bauamtsleiter Dieter Salewski. Er machte zugleich darauf aufmerksam, dass „die Kosten bei Radwegen zwar niedriger als beim Straßenbau sind, dass dabei aber durchaus auch Anliegerbeiträge zustande kommen können.“ Auf Kreis-, Landes- und Bundesebene stünden für die Maßnahmen andererseits Förderprogramme bereit. Salewski: „Radwege sind letztlich immer in Verantwortung des jeweiligen Baulastträgers.“

Verschiedene Drogen fanden Beamte der Bundespolizei in einem Auto an der Autobahn 30. Foto: Bundespolizei
Top

Bad Bentheim Die Bundespolizei hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einen 30-jährigen mutmaßlichen Drogenschmuggler an der Autobahn 30 bei Bad Bentheim kontrolliert. Der Mann hatte laut Polizei einen ganzen „Drogen-Mix“ dabei, darunter auch rund 600 Gramm Marihuana.

Die Idee zum Wunsch-Tannenbaum stammt von Karin (dritte von links) und Andre Ferlemann (rechts unten) aus Schüttorf. Auf Abstand kann sich die Nachbarschaft nun draußen beim Wunschbaum treffen. Foto: Kemper
Top

Schüttorf Alle sollen gesund und munter bleiben, es soll wieder mehr soziale Kontakte geben oder Reisen in ferne Länder bald wieder möglich sein – das sind alles Wünsche, die an einem weihnachtlich geschmückten Tannenbau auf einer Wiese an der Straße Auf dem Bült in Schüttorf hängen. Die Idee des „Wunsch-Tannenbaums“ stammt von Karin und Andre Ferlemann.

Zum Stadtjubiläum hat der Heimatverein Schüttorf die Aufzeichnungen des früheren Schulrektors Wilhelm Berge als Buch herausgebracht. Stadtdirektor Manfred Windhaus (rechts) und sein Stellvertreter Gerhard Verwold (links) haben die von Jürgen Schevel vom Heimatverein mitgebrachten Exemplare schon einmal durchgeblättert. Foto: Schönrock
Top

Schüttorf Von 1889 bis 1932 hat Wilhelm Berge als Lehrer und Rektor an der reformierten Volksschule in Schüttorf gearbeitet. Für den Unterricht hatte der Pädagoge einst umfangreiche Aufzeichnungen zur Schüttorfer Stadtgeschichte angefertigt. Das Manuskript lagerte jahrzehntelang in Form von Matritzenabzügen im Stadtarchiv und in Privatbesitz. Anlässlich des Stadtjubiläums in diesem Jahr hat der Heimatverein den alten Aufzeichnungen ein modernes Gesicht gegeben und das Werk als Buch herausgebracht. Trotz Bemühungen war es dem Autor in den Nachkriegsjahren nicht gelungen, aus seinem Manuskript ein Buch zu veröffentlichen.

Schüttorf Im Oktober 2020 hat der Internetanbieter Grafschafter Breitband mit der Vermarktung für den geplanten Glasfaserausbau in der Samtgemeinde Schüttorf begonnen. „Die Anmeldefrist endet in wenigen Tagen, Interessierte müssen nun aktiv werden und sollten die einmalige Chance jetzt nutzen“, unterstreicht Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus.

An der Fachklinik Bad Bentheim ist inzwischen erneut ein Weiterbehandlungskrankenhaus eingerichtet worden. Foto: Westdörp
Top

Bad Bentheim Die Fachklinik Bad Bentheim kann wieder Akutpatienten aus anderen Krankenhäusern zur Weiterbehandlung übernehmen. Das geht aus einer Mitteilung der Fachklinik hervor. „Per Bescheid des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales und Gesundheit wurde an der Fachklinik Bad Bentheim mit Wirkung vom 19. November erneut ein sogenanntes Weiterbehandlungskrankenhaus mit 75 Betten eingerichtet“, heißt es in der Mitteilung. Die Fachklinik kann somit, wie bereits im Frühjahr, leichte Fälle zur akutstationären Behandlung, zum Beispiel aus der Euregio-Klinik in Nordhorn, aufnehmen, um die regionalen Krankenhäuser in der Corona-Krise zu entlasten. Eine entsprechende rechtliche Sonderregelung war im September ausgelaufen. Landrat Uwe Fietzek hatte sich in der Folge für eine erneute Ausnahmegenehmigung starkgemacht. Diese ist inzwischen erteilt worden.

Nach 51 Jahren schließt Johanne Bonikowski ihren Spielzeugladen in Gildehaus und geht in den Ruhestand. Foto: Schönrock
Top

Gildehaus „Ich muss noch eben zu ‚Bone‘“. Ein Satz, den man in Gildehaus schon so oft gehört hat. Seit Jahrzehnten ein feststehender Begriff, mit dem jeder im Ort etwas anfangen kann: Gemeint ist das Spielwarengeschäft von Johanne Bonikowski, Neuer Weg 4, mitten im Ortskern. Generationen von Kindern haben hier ihr Spielzeug gekauft bekommen – lange bevor an Amazon und Ebay überhaupt zu denken war – sind von ihren Eltern dort mit Schulbüchern, Heften und Stiften versorgt worden oder haben nach Schulschluss ihr Taschengeld in Gummibärchen und Lutscher investiert.


< Ältere Artikel
Corona-Virus
E-Paper

GN-App im Google-Play-StoreGN-App im Apple-StoreGN-E-Paper als html5-VersionGN App im Amazon Appstore