Jetzt testen!

Nur 0,99 € im 1. Monat

 Monatlich kündbar
Alle GN-Online-Inhalte
GN-Online-App inklusive
Bereits registriert?


< Ältere Artikel

Nordhorn Trotz Corona-Beschränkungen wird Nordhorn sich in diesem Jahr an der weltweiten Aktion „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen beteiligen. Das lokale Aktionsteam will dazu mit Unterstützung aus der Bevölkerung ein Musikvideo produzieren, das am Aktionstag am 14. Februar veröffentlicht werden soll. Es soll aus möglichst vielen Einzelvideos zusammengeschnitten werden, in denen Menschen aus Nordhorn und der Grafschaft Bentheim zu Hause den One-Billion-Rising-Tanz tanzen.

Grafschaft Wie wichtig ein solider Umgang mit unterschiedlichen Medien und Nachrichtenquellen ist, zeigt die aktuelle Lockdown-Situation, in der Homeschooling und selbstständiges Lernen eine zunehmende Bedeutung erhalten.mehr...

Aufgewertet werden soll im Rahmen des Konzepts „Innenstadt am Wasser“ der Bereich zwischen dem Liegeplatz der „Jantje“, dem ZOB (im Hintergrund) und dem VVV-Turm. Foto: Westdörp
Top

Nordhorn Schulen und Kitas, Innenstadtentwicklung, Klimaschutz und die Bewältigung der Coronafolgen - das sind die großen Themenblöcke, die im Wahljahr 2021 die Nordhorner SPD umtreiben. Die Ortsvorsitzende Petra Alferink, Ratsfraktionssprecher Harald Krebs und Ratsmitglied Thomas Bräutigam sehen die Kreisstadt vor großen Herausforderungen.

Die Stadt Nordhorn erhält im Rahmen des Projekts „Zukunftsräume Niedersachsen“ Fördergelder von der Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Birgit Honé, für die Stärkung des Innenstadtbereichs. Archivbild: Stadt Nordhorn
Top

Nordhorn/Lingen Die Stadt Nordhorn hat sich erneut erfolgreich um Fördermittel aus dem Programm „Zukunftsräume Niedersachsen“ beworben. 252.000 Euro und damit rund die Hälfte der geplanten Kosten stellt das Land für ein dreijähriges Projekt zur Stärkung der Nebenlagen abseits der Hauptstraße zur Verfügung. Die Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, Birgit Honé, überreichte Bürgermeister Thomas Berling und Projektmanagerin Andrea Veddeler am Mittwoch die Förderzusage virtuell im Rahmen einer Videokonferenz.mehr...

Gratulation an die neuen und Dank an die scheidenden Ärztlichen Leiter spricht Euregio-Klinik Geschäftsführer Michael Kamp (v.l.) an Dr. Nevzat Dogan, Dr. Ansgar Siegmund, PD Dr. Stefan Probst und Dr. Markus Jansen aus. Foto: Euregio-Klinik
Top

Nordhorn Mit Wirkung zum 1. Januar ist in der Ärztlichen Leitung der Euregio-Klinik ein personeller Wechsel erfolgt. Satzungsgemäß wurden Dr. Nevzat Dogan, Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. Ansgar Siegmund, Chefarzt der Psychiatrie und Psychotherapie, durch den Aufsichtsrat zu den neuen Ärztlichen Direktoren berufen. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Berndtien Roters sitzt vor etwa 70 Jahren am Waffeleisen. Foto: privat
Top

Nordhorn In der GN-Serie „Besondere Momente“ geht es um einen beliebten Brauch zum Start ins neue Jahr: Astrid Raff aus Nordhorn zeigt ein Foto ihrer Urgroßmutter Berndtien Roters, auf dem diese vor einem großen Behälter mit Teig und ihrem Waffeleisen sitzt. „Das Bild ist so um 1950 entstanden. Meine Uroma hat beim Neujahrskuchenbacken immer ihre Tracht getragen und dem traditionellen Gebäck so eine besondere Bedeutung verliehen“, schreibt sie dazu.

Die Stärkung der Innenstadt sieht Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling als ein großes Thema dieses Jahres. Foto: Westdörp
Top

Nordhorn Die Stärkung der Nordhorner Innenstadt für die Herausforderungen von morgen wird in diesem Jahr ein „großes Thema“ für Politik und Verwaltung. Davon ist Bürgermeister Thomas Berling überzeugt: „Wir brauchen andere, zusätzliche Nutzungen in der Innenstadt, um das Herzstück unserer Stadt attraktiv zu halten“. Als Bausteine dafür nennt er die Nachnutzung des bisherigen ZOB-Geländes sowie die Förderung einer „Nebenlagenoffensive“ aus dem Förderprogramm „Zukunftsräume Niedersachsen“. Der Förderbescheid wird an diesem Mittwoch in einer Digitalkonferenz von Regionalministerin Birgit Honé und dem Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung Weser-Ems, Franz-Josef Sickelmann, formal übergeben.

Symbolfoto
Top

Nordhorn Zwei Unbekannte haben am Samstagabend in Nordhorn einen 19-Jährigen überfallen und verletzt. Der junge Mann war laut Polizeiangaben gegen 22.50 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Gildehauser Weg unterwegs. Dabei wurde er von zwei Männern angehalten. Sie forderten die Herausgabe seiner Wertsachen. Als der 19-Jährige dem nicht nachkam, drängten sie ihn in Richtung Heideweg und schlugen das Opfer. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Nordhorn 89 neue Mitglieder sind seit dem ersten coronabedingten Lockdown im März vergangenen Jahres bis zum Beginn 2021 in den Förderverein des Nordhorner Tierparks eingetreten – so viele wie nie zuvor innerhalb eines Jahres. Damit zählt der Förderverein zurzeit insgesamt 513 Mitglieder. „In der andauernden Corona-Krise ist die Bereitschaft der Zooliebhaber, ihrem Tierpark über den Förderverein zu helfen, sehr groß“, freuen sich die beiden Vorsitzenden des Fördervereins, Dietmar Brookmann und Jenny Nienaber. „Dazu kommt, dass die Mitglieder sehr treu waren, denn trotz der Krise gab es auch noch nie so wenige Austritte wie in 2020.“


< Ältere Artikel
Corona-Virus
E-Paper

GN-App im Google-Play-StoreGN-App im Apple-StoreGN-E-Paper als html5-VersionGN App im Amazon Appstore