Willkommen!

Nur jetzt: Als Abonnent top informiert für nur 1,15 €/Woche!

Bereits registriert?

Emsland

Emsländische Volksbank stellt ab Freitag um

Emsland Die Volksbank Lingen und die Emsländischen Volksbank in Meppen verschmelzen am Wochenende auch technisch. Das bringt Einschränkungen für die rund 100.000 Kunden mit sich. Die Bank rät, sich mit Bargeld einzudecken.

Eine weitere große Firma zieht in den Industriepark Lingen: Die Neuenhauser Gruppe eröffnet am Darmer Esch einen Standort. Foto: Richard Heskamp (Bild )/ Heiner Wittwer (Grafik)
Top

Emsland

Neuenhauser Gruppe errichtet neuen Standort in Lingen

Lingen / Neuenhaus Eine große Neuansiedlung wird es im Industriepark Lingen geben: Die Neuenhauser Gruppe, die ihren Schwerpunkt im Maschinenbau und in der Metallverarbeitung hat, schafft einen neuen Standort. Die Gründe erläuterte der Vorstandsvorsitzende Lutz Wolf der Lingener Tagespost.

Emsland

Emsländer sprechen über Stilllegung von Ackerflächen in Berlin

Emsland/Berlin Die russische Invasion der Ukraine führt zu Nahrungsmittelknappheit und Preissteigerungen auf der gesamten Welt. Vor diesem Hintergrund spricht sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion dafür aus, die geplante Stilllegung von vier Prozent der Ackerflächen in Deutschland ab 2023 zu verschieben, heißt es in einer Pressemitteilung. In seiner Rolle als agrar-politischer Sprecher der Union lud der regionale Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann jüngst Experten zu einem gemeinsamen Mediengespräch mit Parteichef Friedrich Merz ein, um über die Folgen zu sprechen. Nach Berlin sind auch zwei fachkundige Emsländer gekommen.

Bei dem Unfall auf der B70 in Lingen Holthausen wurde ein 71-jähriger Autofahrer aus Mettingen (NRW) lebensgefährlich verletzt. Foto: Bojer/Lindwehr
Top

Emsland

Autofahrer schwebt nach Unfall in Lingen in Lebensgefahr

Lingen Ein 71-jähriger Autofahrer aus Mettingen (NRW) wurde bei dem Unfall am frühen Montagmorgen auf der Umgehungsstraße (B70) im Lingener Ortsteil Holthausen lebensgefährlich verletzt. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Am Montagmittag ist es auf dem Gelände der WTD 91 in Meppen zu einem weiteren Brand gekommen. Foto: WTD 91
Top

Emsland

Feuerwehr löscht brennendes Feld auf Gelände der WTD 91 Meppen

Meppen Auf dem Gelände der WTD 91 (Wehrtechnische Dienststelle für Waffen und Munition) in Meppen ist es am Montagmittag zu einem erneuten Feuer gekommen. Allerdings stehe dieses in keiner Verbindung zum Heidebrand von Donnerstag und sei deutlich kleiner, wie WTD-Sprecher Dominik Wullers gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung erklärt.