Anschlag bei Gottesdienst

Nigeria: Dutzende Tote bei Angriff auf katholische Kirche

Während des Sonntagsgottesdienstes an Pfingsten stürmen Bewaffnete eine Kirche in der nigerianischen Stadt Owo. Der Gouverneur spricht von einem „abscheulichen“ Anschlag - wer dahintersteckt, ist noch unklar.

London zählt Briefe

Gibt es doch ein Misstrauensvotum gegen Johnson?

Wegen des Thronjubiläums der Queen ruht das politische Leben in Großbritannien weitgehend. Dennoch wird in London viel getuschelt. Während der Feierlichkeiten wird der Premier ausgebuht.

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Kiew wird von den schwersten russischen Raketenangriffen auf die Hauptstadt seit Wochen erschüttert. Im Osten des Landes tobt derweil ein blutiger Straßenkampf - offenbar holt die Ukraine zum Gegenschlag aus. Die Entwicklungen im Überblick:

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Russland und die Ukraine liefern sich in der Region Luhansk einen erbitterten Kampf um die Stadt Sjewjerodonezk. In Deutschland überlegt die SPD derweil, wie Kriegsprofiteure stärker zur Kasse gebeten werden können. Die Entwicklungen im Überblick:

Klima

Umweltgipfel Stockholm+50 endet - Aktivisten unzufrieden

50 Jahre nach der ersten UN-Konferenz zur Umwelt des Menschen wird auf einem erneuten Stockholmer Gipfel diskutiert, wie drängende Maßnahmen beschleunigt werden können. Klimaschützer halten wenig von der Konferenz - und gehen auf die Straße.

Nach Schusswaffen-Angriffen

New York will Waffengesetze verschärfen

Die USA haben seit langem mit einem riesigen Ausmaß an Waffengewalt zu kämpfen. Gerade erst gab es wieder drei Attacken mit zahlreichen Toten. Nun reagiert der Bundesstaat New York.

Innenministerkonferenz

Minister einigen sich zu Bevölkerungsschutz und Beamtenrecht

Die Wiedersehensfreude ist den Innenministern bei ihrer ersten vollständigen Präsenzsitzung seit Beginn der Corona-Pandemie deutlich anzumerken. Vielleicht hilft auch das, in einigen strittigen Fragen am Ende doch Einigkeit zu erreichen.

Haushalt

Bundestag beschließt Etat 2022

Das dritte Jahr hintereinander muss der Bund hohe Kredite aufnehmen. Diesmal liegt das auch am Ukraine-Krieg. Für 2023 hat der Finanzminister andere Pläne.

Flucht vor dem Krieg

Weniger Ukraine-Flüchtlinge in Großbritannien und Frankreich

Rund sieben Millionen Menschen haben bisher die Ukraine in Richtung anderer europäischer Länder verlassen. Bei der Aufnahme von Kriegsflüchtlingen ist Polen Spitzenreiter, die niedrigsten Aufnahmezahlen verbuchen Frankreich und Großbritannien.

Krieg in der Ukraine

Afrikanische Union: Putin bereit zum Getreide-Export

Nach einem Spitzentreffen mit Vertretern der Afrikanischen Union signalisiert Russlands Präsident Putin seine Bereitschaft, den Export von Getreide aus der Ukraine zu ermöglichen. Verantwortung für die Getreideblockade weist er strikt zurück.

Ukrainischer Botschafter

Melnyk dringt auf schnellere Waffenlieferungen

Deutschland will der Ukraine im Krieg gegen Russland schwere Waffen liefern - unter anderem Mehrfachraketenwerfer. Dem ukrainischen Botschafter Andrij Melnyk geht die Auslieferung nicht schnell genug.

Russische Invasion

In der Ukraine ist seit 100 Tagen Krieg

Russland bekräftigt auch 100 Tage nach Kriegsbeginn und ungeachtet eines weiteren EU-Sanktionspakets seine Absichten in der Ukraine. Die UN warnen vor massiven globalen Auswirkungen des Krieges - es droht eine Hungerkatastrophe. Die Entwicklungen im Überblick:

Kriminalität

Weitere Festnahme wegen Verbreitung rechtsextremer Schriften

Der Verlag heißt „Der Schelm“: Tausende Bücher mit antisemitischer und nationalsozialistischer Ideologie wollten mutmaßliche Rechtsextremisten laut Bundesanwaltschaft darüber verbreiten. Einen nach dem anderen kassiert die Polizei nun offenbar ein.

Attentat

Richter hebt alle Auflagen für Reagan-Attentäter auf

Am 30. März 1981 schoss er in Washington auf Ronald Reagan - der damalige US-Präsident überlebte schwer verletzt. Nun soll John Hinckley in einigen Tagen aus der gerichtlichen und medizinischen Überwachung entlassen werden.

Waffenlieferungen an Ukraine

Melnyk: Können Scholz endlich „von Herzen“ Danke sagen

Das Eis sei „gebrochen“, sagt Ukraines Botschafter Melnyk nach der Ankündigung Berlins, Kiew ein modernes Flugabwehrsystem zu liefern. Das bedeute eine „Zeitenwende für die Ukraine“. Kritik kommt erneut von CDU-Chef Merz.

Russischer Angriffskrieg

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Ungarn legt sich erneut bei den EU-Sanktionen gegen Russland quer und erreicht dabei Zugeständnisse der anderen Mitgliedstaaten. Laut dem ukrainischen Staatschef Selenskyj halten russische Truppen ein Fünftel seines Landes besetzt. Die Entwicklungen.

Volksabstimmung

Dänemark schafft Verteidigungsvorbehalt ab

30 Jahre lang hat sich Dänemark aus EU-Verteidigungsangelegenheiten herausgehalten. Nun entscheidet das dänische Volk, den sogenannten Verteidigungsvorbehalt loswerden zu wollen.

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Die Aufrüstung der Ukraine durch den Westen schreitet voran, Berlin und Washington geben neue Zusagen. Die Russen sind zwar auf dem Vormarsch - aber Kiew macht weiter viel richtig.

Verteidigungspolitik

Bundestag zieht Zwischenbilanz der Zeitenwende

Gut drei Monate liegt die Zeitenwende-Rede des Kanzlers im Bundestag zurück. Einiges ist seitdem umgesetzt worden. Trotzdem wird Scholz immer wieder Zögerlichkeit vorgeworfen.

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Kiew spricht von Tausenden Kriegsverbrechen seit Kriegsbeginn. Im Osten der Ukraine stürmen russische Soldaten die wichtige Stadt Sjewjerodonezk. Die Europäische Union müht sich zu einem Öl-Embargo.

Landtagswahlen

CDU und Grüne verhandeln über NRW-Koalition

Startschuss für die Koalitionsverhandlungen in NRW: Zum Auftakt treffen sich CDU und Grüne betont optimistisch. Für das erste schwarz-grüne Bündnis in NRW sind aber noch Gräben zu überwinden.

Drohungen aus Moskau

Scholz will sich von Putin nicht einschüchtern lassen

In einem Telefonat mit Scholz und Macron hatte Putin erneut vor der Lieferung schwerer Waffen gedroht. Der Bundeskanzler zeigt sich davon nun jedoch unbeeindruckt - und will Kiew weitere Waffen zukommen lassen.

„Frauen aus Stahl“

Ukrainerinnen fordern Freilassung Gefangener

Russland nahm Tausende ukrainische Kämpfer in Kriegsgefangenschaft, darunter die Mariupol-Verteidiger. In Kiew melden sich nun die Ehefrauen, Mütter und Schwestern zu Wort. Sie sind in größter Sorge.

Anklage

Anklage zugelassen - Frankfurts OB muss vor Gericht

Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann muss wegen des Verdachts der Vorteilsannahme auf die Anklagebank. Offen ist, wie es in Deutschlands fünftgrößter Stadt weitergeht. Der OB steht ohnehin schon in der Kritik.

Bundestag

Neue DGB-Chefin Fahimi legt Bundestagsmandat nieder

Die neue Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Yasmin Fahimi, zieht sich früher als geplant komplett aus dem Bundestag zurück. Sie habe ihr Abgeordnetenmandat bei Bundestagspräsidentin Bärbel Bas mit sofortiger Wirkung niedergelegt, erklärte der DGB am Montag. Fahimi war im niedersächsischen Wahlkreis Stadt Hannover II direkt gewählt worden.

Prozesse

Geldstrafe nach Demo vor Kretschmanns Wohnhaus

In einer nicht angemeldeten Demo zogen Kritiker der Corona-Maßnahmen direkt vor das Haus des Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg. Der sieht eine „rote Linie“ überschritten. Eine Richterin auch.

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Mit massivem Beschuss zermürbt die russische Armee die ukrainischen Linien im Osten. Kiew berichtet von massiven Schäden. Ein Überblick über die Entwicklung in der Nacht und ein Ausblick auf den Tag.

Sanktionen gegen Russland

EU-Gipfel: Vorerst kein vollständiges Öl-Embargo

Ursprünglich sollte die Einfuhr russischen Öls schon bald weitgehend verboten sein. Doch in der EU ist über das geplante Embargo heftiger Streit entbrannt. Nun zeichnet sich ein Kompromiss ab.

Trost vom US-Präsidenten

Nach Amoklauf an Grundschule: Biden besucht Uvalde

Bei seinem Besuch jener Grundschule, an der ein Schütze vor wenigen Tagen 21 Leben auslöschte, spricht US-Präsident Biden lange mit den Familien der Opfer. Unter ihnen ist die Wut auf die Polizei groß.

Nach Landtagswahl

CDU und Grüne starten Koalitionsverhandlungen in NRW

Schon vor ihrer ersten Koalitionsverhandlungsrunde baut sich eine riesige Erwartungswelle auf, was CDU und Grüne gemeinsam schaffen müssten. Die Überschriften sind jetzt mit reichlich konkretem Inhalt zu füllen.

Zwischenfall in Stuttgart

Klimaaktivisten werfen Scholz Nazi-Vergleich vor

Immer wieder machen Klimaschützer bei Veranstaltungen mit Scholz mit Aktionen auf sich aufmerksam. Beim Katholikentag reagiert er darauf mit einer Äußerung, die Rätsel aufgibt - und Klimaaktivisten empört.