Willkommen!

Nur jetzt: Als Abonnent top informiert für nur 1,15 €/Woche!

Bereits registriert?
Das Team des Badeparks Bentheim und Bürgermeister Volker Pannen (rechts) freuen sich auf die neue Saison im Naturfreibad. Foto: Schönrock
Top

Bad Bentheim

Freibadsaison im Bentheimer Badepark beginnt

Bad Bentheim Seit Freitag können die Besucher wieder das kühle Nass des Naturfreibades im Bentheimer Badepark genießen. Die Becken sind mit frischem Wasser gefüllt und ab einer Wassertemperatur von 16 Grad ist das Freibad den ganzen Sommer geöffnet. Eine Besucherbeschränkung gibt es im Außenbereich keine mehr, nur für das Hallenbad gilt nach wie vor eine Besucherampel.

Bad Bentheim

„Castle Kids“ feiern ihr zehnjähriges Bestehen

Bad Bentheim Die „Castle Kids“, das Jugendorchster der Stadtkapelle Bad Bentheim, feiern ihr zehnjähriges Bestehen. Am Sonntag, 19. Juni, laden sie deshalb von 14.30 bis 17 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Außer Kaffee, Kuchen und kalten Getränken soll es an dem Tag am Forum des Burggymnasiums in Bad Bentheim viel Musik von den „Castle Kids“ geben, eine Hüpfburg, Kinderschminken und viele andere Spielmöglichkeiten gehören ebenfalls zum Programm. Zudem können verschiedene Instrumente kennengelernt werden.

Bad Bentheim

Kunstvielfalt am 28. und 29. Mai im Bentheimer Schlosspark

Bad Bentheim Bei der 21. Auflage des Kunstmarktes in Bad Bentheim am 28. und 29. Mai soll die Besucher Kunst aller Art erwarten. In weißen Pagodenzelten stellen 51 Aussteller ihre Arbeiten für das Publikum aus. Eine vierköpfige Jury Bad Bentheimer Kunstinteressierter hat die Künstler im Vorfeld in zwei Runden ausgewählt.

Die Realschule Bad Bentheim (Foto) soll mit der Hauptschule in Gildehaus an einem neuen Standort zwischen den Ortsteilen zu einer Oberschule zusammengelegt werden. Foto: J. Lüken
Top

Bad Bentheim

Politik bringt Oberschule in Bad Bentheim auf den Weg

Bad Bentheim In der jahrelangen Diskussion um die künftige Ausrichtung der Schulen im Sekundarbereich I in Bad Bentheim bahnt sich eine Entscheidung an. Die Realschule Bad Bentheim und die Hauptschule in Gildehaus sollen zu einer Oberschule zusammengelegt werden. Das hat der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss (VA) des Stadtrates am Mittwoch empfohlen. Bürgermeister Dr. Volker Pannen bestätigte das auf GN-Anfrage. Eine Entscheidung wird der Stadtrat in öffentlicher Sitzung am 30. Mai treffen. Die Zustimmung für die Einrichtung einer Oberschule gilt nach der VA-Empfehlung als sicher.

Bad Bentheim

Grüne/Linke in Bad Bentheim kritisieren Konzept für Baugebiet

Bad Bentheim Die Stadtratsgruppe aus Grünen und Linken kritisiert das Konzept für das künftige Neubaugebiet Schulte-Kolthoff als „fantasielos und ernüchternd“. Ein Kritikpunkt ist dabei ein aus Sicht der Gruppe unzureichendes Entwässerungskonzept. Die Lage oberhalb der Koppelbecke sei „entwässerungstechnisch sehr brisant“. Wegen des Klimawandels nähmen „Heftigkeit und Häufigkeit von Starkregen deutlich zu“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Was vor 20 Jahren noch für Sicherheit gesorgt hat, und mit solchen Normen wird hier gerechnet, erfüllt seinen Zweck nur noch, bis ein außergewöhnlicher Regen auftritt“, wird Grünen-Fraktionschef Magnus Wulf zitiert. Die bisherigen Planungen der Stadtverwaltung seien ernüchternd: „maximale Auslastung der Fläche, keine Vorgaben zu Energieautarkie, keine Vorgaben zur Minimierung der Risiken von Überschwemmungen der unterhalb liegenden Häuser, keine besonderen Vorgaben zur Begrünung.“ Das sei „keine verantwortungsvolle Planung und kein Aushängeschild für unsere Stadt“, findet Heinz-Georg von Wensiersky, Stadtrat der Linken. Mit der Kritik sei die Gruppe nicht allein. „Auch CDU und SPD drängen auf Energieautarkie des Baugebietes, was im Licht des Klimawandels und der möglichen Gas- und Energiekrise wirklich keine Diskussionen mehr auslöst. Die Verwaltung muss hier nacharbeiten“, schreiben Grüne und Linke.

Bad Bentheim

Bad Bentheimer CDU setzt auf „maßvolle Nachverdichtung“

Bad Bentheim Um der Nachfrage nach Wohnraum gerecht werden zu können, setzt die CDU-Fraktion im Bad Bentheimer Stadtrat auf „maßvolle Nachverdichtung“ in den bestehenden Siedlungen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. „Da eine Entwicklung von Wohnbebauung im Außenbereich immer problematischer wird und der Verbrauch landwirtschaftlicher Nutzfläche reduziert werden muss, kann der Wohnbedarf nur über eine Nachverdichtung des Innenbereiches erfolgen“, schreibt die CDU. Der Stadt stünden allerdings nur begrenzt Flächen zur Verfügung, „meist durch Teilung von vorhandenen bebauten großen Grundstücken und dann auch in zweiter Reihe, weil eine andere Erschließung oftmals gar nicht möglich ist.“ SPD und Grüne sähen die Problematik ebenfalls so. „Allerdings tun beide Fraktionen sich mit der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen sehr schwer. Sie wollen keine Bebauung in zweiter Reihe und sehen Wertsteigerungen für die entsprechenden Privatgrundstücke, die sie so nicht wollen“, schreibt die CDU.

Bad Bentheim

Gratisführung im Wacholderhain Bardel am Sonntag

Bardel Im Wacholderhain Bardel findet am Sonntag, 22. Mai, zum zweiten Mal in diesem Jahr eine Gratisführung statt. Auf dem etwa zweistündigen familienfreundlichen Spaziergang können die Teilnehmer mehr über das geschichtsträchtige Gebiet und seine Naturschätze erfahren. „Bei dem Rundgang sind neben etlichen wildlebenden Tieren auch die Böcke der Bentheimer Landschafe des Nordhorner Tierparks zu bewundern, die als echte Kulturschützer in dem Gebiet weiden“, heißt es in einer Ankündigung.

„Appreciate the detail“ zeigt unter anderem Arbeiten von Artjom Chepovetskyy (links) und Nelleke Beltjens. Foto: Kraus
Top

Bad Bentheim

„Appreciate the detail“: Moderne Kunst in der Burg Bentheim

Bad Bentheim Junge Künstler fördern – dem Motto hat sich der Gopea-Kunstraum verschrieben. In den Ausstellungsräumen des gemeinnützigen Förderprojekts im Marstall der Burg Bentheim ist die Ausstellung „Appreciate the detail“ zu sehen, die sich mit den Feinheiten der modernen Malerei beschäftigt. Sechs internationale Künstler zeigen hier ihre Arbeiten, die in unterschiedlichen Facetten mitunter mit farblichem und gestalterischem Detail überzeugen. Dabei stehen sie in ihrer Modernität in Ergänzung und Kontrast zu den historischen Ausstellungsräumen.

Vor dem Landgericht Osnabrück ist am Dienstag der Prozess gegen einen 44-jährigen Mann aus Bad Bentheim fortgesetzt worden. Foto: Hille
Top

Bad Bentheim

Prozess um Messerstich in Bentheim: Gibt es einen dritten Mann?

Osnabrück/Bad Bentheim Gibt es einen unbekannten Dritten, der für die Stichverletzung eines Bad Bentheimers im November vergangenen Jahres verantwortlich ist? Wie berichtet, hatte der dieser Tat beschuldigte 44-jährige Angeklagte zugegeben, das Opfer in der Nacht zum 14. November 2021 mit einem Schälmesser verletzt zu haben - um sich, wie er sagt, gegen einen Angriff zu verteidigen. Das Opfer, ein 32-jähriger Mann aus Bad Bentheim, hatte gegenüber der Polizei angegeben, dass der Angeklagte nicht der Täter gewesen sei. Am Dienstag stand der 32-Jährige nun selbst im Zeugenstand vor dem Landgericht Osnabrück. Er stellte gleich zu Beginn seiner Aussage klar, dass er den Angeklagten nicht angegriffen habe. Auch soll sich die Tat nicht, wie vom Angeklagten behauptet, vor dessen Wohnungstür abgespielt haben, sondern in einem anderen Haus des Wohnblocks.

Symbolbild Messerangriff
Top

Bad Bentheim

Unbekannter sticht auf 36-jährigen Lkw-Fahrer in Bentheim ein

Bad Bentheim Schwere Verletzungen hat ein 36-jähriger Lastwagenfahrer bei einer Messerattacke am Montag auf einem Rastplatz an der A30 bei Bad Bentheim erlitten. Wie die Polizei mitteilt, sprachen drei bislang Unbekannte den Kraftfahrer gegen 8.45 Uhr an und verlangten Informationen zu dessen Ladung. Als der Mann die Auskunft verweigerte, trat einer der Täter an den 36-Jährigen heran und stach ihm mit einem Messer in den Rücken, schildert die Polizei. Die drei Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Rufnummer 05921 3090 zu melden.