07.10.2022, 11:00 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Post vom Chefredakteur

Am Wahlabend geht’s um Präzision und Geschwindigkeit

author Von Guntram Dörr

Warum wir am Sonntag wählen gehen sollten? Bei der Vorbereitung des Landtagswahlabends am 9. Oktober ist mir ein beeindruckender Hollywood-Film in den Sinn gekommen. Er heißt „Rufmord“, was mit den Gegebenheiten in Niedersachsen nichts zu tun hat. Darin sieht sich die Kandidatin für das Vizepräsidenten-Amt einer Schmutzkampagne übelster Art durch ihre politischen Gegner ausgesetzt. Als sie sich während einer Befragung offen zum Atheismus bekennt, was in den USA eine heikle Angelegenheit ist, formuliert sie ihr eigenes Glaubensbekenntnis: „Meine Kirche ist die Kapelle der Demokratie.“ Bemerkenswert, finden Sie nicht?

Weichenstellung für fünf Jahre

Ich meine, dass es uns guttäte, ein wenig von dieser Flamme im Herzen zu tragen. Wir haben die Möglichkeit, die Weichen in Niedersachsen für die nächsten fünf Jahre zu stellen. Welche Auswirkungen die Landespolitik auf das Alltagsleben auch in der Grafschaft hat, ist durch zahlreiche Wahlkampfberichte, Hintergrundartikel und unsere Fragen an die Direktkandidaten deutlich geworden. Sie können diese journalistischen Arbeiten übrigens jederzeit auf einer Themenseite auf GN-Online nachlesen – es ist eine umfangreiche Lektüre und ganz sicher eine Entscheidungshilfe dafür, wo Sie Ihre Kreuzchen in der Wahlkabine setzen werden.

Stresstest für das Nervenkostüm

Für die GN-Redaktion ist ein solcher Wahlabend eine echte Herausforderung und ein Stresstest für das Nervenkostüm. Denn mit der Prognose um 18 Uhr und den dicht darauffolgenden Hochrechnungen fängt für uns die Arbeit erst an. Wer nicht im Urlaub oder krank ist, tritt an. Auf GN-Online halten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, permanent mit einem Live-Ticker, mit Daten und Grafiken, Fotos, Videos und Interviews über die Entwicklung in der Grafschaft und in Niedersachsen auf dem Laufenden. Ein vierköpfiges Team sorgt für Aktualität und hält Kontakt zu den Reportern, die gleich im Dutzend ausschwärmen.

Wird es wieder spannend? Zur Präsentation der Ergebnisse mit anschließender „Elefantenrunde“ im Kreishaus - hier bei der Landtagswahl 2017 - sind die Bürger auch am 9. Oktober 2022 eingeladen. Archivfoto: Wohlrab

© Wohlrab, Udo

Wird es wieder spannend? Zur Präsentation der Ergebnisse mit anschließender „Elefantenrunde“ im Kreishaus - hier bei der Landtagswahl 2017 - sind die Bürger auch am 9. Oktober 2022 eingeladen. Archivfoto: Wohlrab

Wenn es Spitz auf Knopf steht...

GN-Journalisten sind präsent bei den Wahlveranstaltungen, die früher noch „Partys“ hießen, sie tummeln sich in den Kreishäusern in Nordhorn und Meppen, wo die „Elefantenrunden“ mit den Kandidaten in den Wahlkreisen 79 und 80 stattfinden, sie holen telefonisch Reaktionen herein. Stimmen aus der Politik also, deren Tonlage ganz erheblich vom individuellen Abschneiden der Mandatsbewerber und vom Ergebnis ihrer Parteien abhängt. Nicht jeder mag sich früh äußern, wenn die Lage Spitz auf Knopf steht, dann zieht sich ein solcher Abend aus journalistischer Sicht ganz unangenehm.

Vor allem aber bauen wir darauf, dass in den Wahllokalen zügig gezählt wird. Erst die vorläufigen amtlichen Endergebnisse – ob für die Wahlkreise oder in den Kommunen – ermöglichen die Fertigung zahlreicher Grafiken und Tabellen in der Medienproduktion der Grafschafter Nachrichten.

Schlagzeile mit Risiko

Wie zeitlich eng so ein Wahlabend werden kann, und dass er bisweilen risikobehaftet ist, haben wir bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr erlebt. Ich erinnere mich noch gut, dass ich mit dem Kollegen Rolf Masselink kurz nach Mitternacht über der Hauptschlagzeile im Lokalteil gebrütet habe. Würde Daniela De Ridder, die SPD-Kandidatin, trotz schlechter Listenplatzierung tatsächlich doch das Ticket nach Berlin lösen? Wir folgten den Umfragen der wichtigen Institute und teilten den Lesern mit: De Ridder hat’s geschafft. Sie wissen ja: Hatte sie nicht, wenn auch um Haaresbreite. Solche Situationen dürfen gerne die Ausnahme bleiben.

Wir gehen’s an, Sie gehen wählen

Anders als unsere Webnachrichten unterliegt die gedruckte Zeitung einem klar definierten Zwang: Bis zur Deadline müssen sämtliche Seiten fertig sein, damit die Rotationsmaschine pünktlich anlaufen kann. Überschreiten wir diese rote Linie, kommt die Zeitung verspätet zu Ihnen nach Hause. Hier findet die Aktualität eine Grenze, deshalb erfordern Wahlnächte gleichzeitig Präzision und Geschwindigkeit. Ich schlage vor: Wir gehen’s an, Sie gehen wählen!

Karte

Newsletter abonnieren

Um Newsletter auswählen zu können, müssen Sie auf GN-Online angemeldet sein.

Bereits registriert?
Noch nicht registriert?

Deine Auswahl kannst du jederzeit ändern. Du erhältst den Newsletter kostenfrei an die E-Mail-Adresse, die du in deinem Benutzerkonto hinterlegt hast.

Mehr GN-Newsletter »

So erreichen Sie uns

Digital
Hilfecenter

Zentrale
Telefon 05921 707-0

Redaktion
Telefon 05921 707-300

Anzeigen
Telefon 05921 707-400

Abo-Service
Telefon 05921 707-500

E-Mail
gn@gn-online.de

Postanschrift
Grafschafter Nachrichten
Coesfelder Hof 2
48527 Nordhorn