Wir berichten für dich von den Plätzen in der Region.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
2022-06-mlueken
Martin Lüken,
Sportredakteur
02.09.2017, 17:39 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Otter zurück in der Dinkel

Eine ausgestorbene Tierart kehrt zurück in die deutsch-niederländische Grenzregion. Der Fischotter ist in der Dinkel bei Denekamp gesichtet worden.

Der Otter ist in der Grenzregion heimisch geworden. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

© picture alliance / dpa

Der Otter ist in der Grenzregion heimisch geworden. Foto: Sebastian Kahnert/dpa

gn Denekamp. Ins Grenzgebiet zwischen Münsterland, Grafschaft Bentheim und Twente zurückgekehrt ist offenbar der Otter. Er wurde mehrfach in grenzüberschreitenden Wasserläufen gesichtet – zuletzt am 10. August in der Dinkel bei Denekamp und am selben Tage in der Snoeijinksbeek nördlich von Losser. Auch in der Berkel, einem ebenfalls in Nordrhein-Westfalen entspringenden Nebenfluss der Ijssel, ist er bereits aufgetaucht.

Naturfreunde gehen davon aus, dass sich deutsche und niederländische Otter in Dinkel und Berkel vereinen und fortpflanzen. Im Nachbarland wurde der 1988 dort ausgestorbene Otter zuletzt an mehreren Stellen wieder ausgesetzt.

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.