Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.01.2020, 12:42 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

„Holland“ aus offiziellem Sprachgebrauch gestrichen

Die niederländische Regierung hat ihre Ankündigung wahr gemacht und mit Jahresbeginn die Bezeichnung „Holland“ für den Staat aus dem offiziellen Sprachgebrauch gestrichen. Die Tourismusbranche stellt das vor große Herausforderungen.

Windmühle, Tulpen und Käse: Das gehört für viele zum Klischee Holland und es wurde auch kräftig vermarktet. Nun ist die Bezeichnung „Holland“ aus dem Sprachgebrauch offiziell gestrichen worden. Symbolfoto: Robin Utrecht/ANP/dpa

Windmühle, Tulpen und Käse: Das gehört für viele zum Klischee Holland und es wurde auch kräftig vermarktet. Nun ist die Bezeichnung „Holland“ aus dem Sprachgebrauch offiziell gestrichen worden. Symbolfoto: Robin Utrecht/ANP/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick