Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.08.2019, 18:15 Uhr

Friedensradtour macht am Dienstag in Enschede Station

Radeln für Frieden und atomare Abrüstung – unter diesem Motto sind seit dem vergangenen Samstag die Mitglieder der „Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegenerInnen“ (DFG-Vk) unterwegs.

Friedensradtour macht am Dienstag in Enschede Station

Hinweise zu Gefahren der Urananreicherung erhalten die Radler, wie bereits 2016, in Gronau. Foto: AKU

Enschede Nach ihrem Start in Düsseldorf führt sie die Route am Dienstag, 6. August, nach Enschede.

Wie der Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau hinweist, veranstaltet die Initiative „Enschede voor vrede“ anlässlich des Atombombenabwurfes über Hiroshima am 6. August 1945 ab 17 Uhr eine öffentliche Gedenkveranstaltung auf dem Alten Markt im Zentrum von Enschede, an der auch die Teilnehmer der Friedensradtour teilnehmen.

Um sowohl an der Kundgebung als auch an der Radtour teilzunehmen, bieten die Mitglieder des AKU Interessierten an, gemeinsam von Gronau mit dem Rad nach Enschede zu fahren. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor dem Gronauer Rathaus, Konrad-Adenauer-Straße 1.

Halt in Gronau
Die Friedensradtour des DFG-Vk führt die Radler am Donnerstag, 8. August, nach einem Ruhetag von Enschede nach Gronau zurück. Dort steht um 11 Uhr ein Gespräch im Rathaus mit dem stellvertretenden Bürgermeister Werner Bajorath auf der Tagesordnung. Anschließend fahren die Teilnehmer zur Urananreicherungsanlage des Unternehmens Urenco. Dort wird sie ein Mitglied des AKU Gronau über die Gefahren der Urananreicherung informieren. Nach dieser Kundgebung starten die Radler in Richtung Ochtrup, bevor sie ihr Etappenziel für den Donnerstag auf dem Campingplatz „Zum Eichengrund“ in Saerbeck im Kreis Steinfurt erreichen.

Wer sich der Tour spontan für einen Tag oder einige Kilometer anschließen möchte, ist herzlich zur Mitfahrt eingeladen, heißt es vom Gronauer Arbeitskreis Umwelt.

Die Friedensradtour endet am kommenden Sonnabend, 10. August, im ostwestfälischen Bielefeld.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.