Grafschafter Nachrichten
19.06.2019

Bahnhof in Enschede wegen Waffenmeldung abgeriegelt

Bahnhof in Enschede wegen Waffenmeldung abgeriegelt

Ein Teil des Gebäudes ist abgesperrt. Foto: News United/Dennis Bakker

Polizeieinsatz am Bahnhof in Enschede: Ein Teil des Gebäudes ist abgeriegelt. Die Polizei ist vor Ort. Ersten Meldungen zufolge, hatte ein Mann aus den Zug den Notruf gewählt und meldete, dass er mit Waffen bedroht werde. Sechs Menschen wurden verhaftet.

Enschede Der Bahnhof in Enschede ist zum Teil abgesperrt. Grund dafür ist ein Polizeieinsatz. Wie die niederländische Nachrichtenagentur News United berichtet, hatte ein Mann aus einem grenzüberschreitenden Zug den Notruf gewählt. Er meldete, dass er bedroht werde und mehrere Schusswaffen sehe.

Der Zug wurde am Bahnhof in Enschede gestoppt. Es gab sechs Verhaftungen. Polizisten in schusssicheren Westen kontrollieren das Gebiet. Der Zug wurde ebenfalls durchsucht, es wurden allerdings keine Waffen gefunden. Über die Identität der Verhafteten ist noch nichts bekannt.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.