Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.05.2018, 10:18 Uhr

Aus Spaß: Deutsche fahren mit Blaulicht durch Holland

Zwei junge Männer aus Deutschland sind am Sonntag mit einem Blaulicht auf ihrem Wagen durch das Grenzgebiet gedüst. Bis die echte Polizei die Hobbypolizisten stoppte.

Aus Spaß: Deutsche fahren mit Blaulicht durch Holland

Niederländische Polizisten haben zwei Deutsche gestoppt, die mit einem Blaulicht auf dem Dach unterwegs waren. Foto: Facebook/Polizei Tubbergen

Von Henrik Hille

Reutum. Das Blaulicht aufs Autodach und los geht’s, fix über die Straßen, vorbei an den anderen Verkehrsteilnehmern. Davon träumt wohl, zumindest ab und an, jeder Autofahrer. Zwei junge Männer aus Deutschland haben das am Sonntag in die Tat umgesetzt.

Sie montierten ein Magnetblaulicht auf einem schwarzen Geländewagen und fuhren damit durch Reutum. Das Pech der Hobbypolizisten war, dass die niederländische Polizei davon Wind bekamt. An der Oldenzaalsestraat in Reutum schalteten dann auch die Beamten ihr Blaulicht ein und stoppten die deutschen Blaulichtfahrer.

Wie die Polizei Tubbergen berichtet, wollten die Deutschen offenbar nur ihren Spaß haben. Nach einem kurzen Gespräch mit der Staatsmacht sahen die jungen Männer ein, dass die Aktion mit dem Blaulicht auf dem Autodach keine gute Idee war, so die Polizei.

Um sicher zu gehen, dass ihnen die falschen Kollegen nicht noch einmal das Revier streitig machen, kassierten die Beamten das Blaulicht der Deutschen ein. Das berichtet die Polizei im Internet unter dem Hashtag #jijbentnietdepolitie, was „du bist nicht die Polizei“ bedeutet.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.