Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.12.2018, 15:23 Uhr

Antibabypillen-Engpass in den Niederlanden

Seit September ist die Antibabypille in Apotheken aufgrund von Lieferschwierigkeiten nur eingeschränkt erhältlich. Die Ursache für den Engpass liegt in einer von staatlichen Stellen ausgemusterten Charge von Antibabypillen.

Antibabypillen-Engpass in den Niederlanden

Für 1,2 Millionen niederländische Frauen ist es zurzeit schwierig, ihre Antibabypille in Apotheken zu kaufen. Diese junge Frau hat offenbar noch einen Blister ergattert. Foto: dpa

Mit Tagespass jetzt lesen

0,99 Euro / 24 Stunden

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert

14,90 Euro / Monat

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren