Grafschafter Nachrichten
29.03.2018

Weiteres Fahndungsfoto nach Messerangriff in Nordhorn

Weiteres Fahndungsfoto nach Messerangriff in Nordhorn

Bei dem Messerangriff während der Karnevalsfeier in Nordhorn ist ein Mann schwer verletzt worden. Foto: Hille

Die Polizei hat bei der Ermittlung zu dem Messerangriff nach dem Karnevalsumzug ein weiteres Foto des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Die Beamten rufen erneut dazu auf, dass sich Zeugen melden.

gn Nordhorn. Durch die Veröffentlichung mehrerer Fahndungsfotos hat die Polizei den mutmaßlichen Messerstecher identifizieren können. Dabei handelt es sich um einen 19-jährigen Syrer aus Nordhorn. Ihm wird vorgeworfen, einen Mitarbeiter des Securitydienstes ein Messer in den Bauch gerammt zu haben. Das Opfer hatte ihn aus dem Festzelt einer Karnevalsparty auf der Blanke geführt, als sich eine Schlägerei anbahnte.

„Der Täter rannte anschließend zum Kreisel und fuhr mit einem Fahrrad in Richtung des ehemaligen Marienkrankenhauses davon“, beschreibt die Polizei die Flucht des Täters. Das Opfer habe sich vollständig von seinen Verletzungen erholt. Die Polizei aus Nordhorn wendet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft an sämtliche Zeugen, die den abgebildeten Mann in dem Festzelt oder auf dem Fluchtweg gesehen und Angaben zu dem Tatgeschehen machen können und bitten, sich unter Telefon 05921 3090 zu melden.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.