Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
26.06.2019, 16:49 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Waldbesitzer informieren sich in Bad Essen

Einen gleichermaßen lehrreichen wie interessanten Ausflug hat die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Obergrafschaft kürzlich in den Raum Bad Essen unternommen.

Auf ihrem Ausflug machten die Mitglieder der FBG Obergrafschaft am Schloss Ippenburg und seinen Gärten halt. Das Anwesen gehört der Familie von Philip Freiherr von dem Bussche (links) und Viktoria Freifrau von dem Bussche (siebte von links). Foto: Hesebeck

Auf ihrem Ausflug machten die Mitglieder der FBG Obergrafschaft am Schloss Ippenburg und seinen Gärten halt. Das Anwesen gehört der Familie von Philip Freiherr von dem Bussche (links) und Viktoria Freifrau von dem Bussche (siebte von links). Foto: Hesebeck

Von Carl Hesebeck

Schüttorf/Bad Essen Für die 20 Waldbesitzer mit ihrem Geschäftsführer Bernhard Heddendorp und dem ersten Vorsitzenden Gerhard Theißing sowie Bezirksförsterin Monika Voges ging es zunächst zum holzverarbeitenden Betrieb Wilms nach Bruer, der unter anderem innovative Produkte aus dem Extrakt von Kiefernholz herstellt.

Monika Voges Berufskollege Jochen Schulze-Pellengahr von der Bezirksförsterei Wittlage-Ost der Landwirtschaftskammer Niedersachsen führte anschließend durch den Ruheforst Schloss Hünnefeld und informierte dort über die alternative Bestattungsform inmitten des Waldes.

Nach der Einkehr zum Mittag in Bad Essen wurden die Gärten von Schloss Ippenburg angefahren, in denen Viktoria Freifrau von dem Bussche die Besucher durch ihr blühendes Anwesen führte. Mit einer gemeinsamen Kaffeetafel endete der Ausflug schließlich. Mit dem Bus ging es gemeinsam zurück nach Schüttorf.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating