Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
10.10.2018, 17:27 Uhr

„SV Veldhausen lebt von Tradition und vielen Ehrenamtlichen“

Der Vorstand des SV Veldhausen hatte zum Ehrungsabend für Jubilare und verdiente Ehrenamtliche ins Vereinsheim am Sportpark eingeladen und viele kamen. Der 1. Vorsitzende Stephan Snieders konnte an diesem Abend rund 40 Gäste begrüßen.

„SV Veldhausen lebt von Tradition und vielen Ehrenamtlichen“

Auszeichnungen für ihr großes ehrenamtliches Engagement erhielten (von links) vom 1. Vorsitzende Stephan Snieders die Mitglieder Herbert Hans, Michael Schoemaker, Friedchen Arends, Albert Veldmann, Wolfgang Schlüter, Gisela Wolterink und Hans-Joachim Wolterink. Es fehlt Lydia Hans.Foto: privat

Veldhausen Positiv wurde die Zusammenlegung von zwei Ehrungsjahrgängen (2017 und 2018) aufgenommen. Für viele war es eine gute Möglichkeit, alte Bekannte, die man lange nicht mehr gesehen hatte, wiederzutreffen und interessante Gespräche zu führen.

Stolz ist der Verein auf die vielen Mitglieder, die an diesem Abend geehrt wurden. Snieders hob hervor, dass 23 Mitglieder für insgesamt 1080 Jahre Mitgliedschaft geehrt würden. Ausgezeichnet wurden auch die Freiwilligen, die den Verein zusammen über 200 Jahre mit ihrer selbstlosen ehrenamtlichen Arbeit unterstützen.

Nach der neu erstellten Ehrenordnung wurde auf die Ehrung von 25-jährigen Mitgliedschaften verzichtet. Auffällig war, dass es bei der diesjährigen Ehrung viele Jubilare gab, die dem Sportverein bereits sehr lange angehören. Snieders beschenkte 13 Mitglieder, die dem Verein bereits seit 40 Jahren treu sind, mit einem Handtuch, das mit dem Schriftzug des Vereins versehen ist. „Der SV Veldhausen 07 lebt vor allem von seiner Tradition und den vielen Ehrenamtlichen. Ohne die große Treue zum Verein sowie die Unterstützung der vielen Ehrenamtlichen sowie Helfer und Sponsoren wäre der SV Veldhausen nicht das, was er heute darstellt. Mit etwa 2000 Mitgliedern gehören wir zu den größten Vereinen in der Grafschaft Bentheim und nehmen eine wesentliche soziale Aufgabe in der Region wahr“, sagte Snieders.

Für ihr großes ehrenamtliches Engagement wurden folgende Mitglieder geehrt: Herbert und Lydia Hans für zehnjährige Trainertätigkeit im Lauftreff, Michael Schoemaker und Albert Veldmann für zehnjährige Tätigkeit im Senioren- und Jugendfußball, Gisela Wolterink für 30-jährige Vorstandsarbeit im geschäftsführenden Vorstand und in der Badmintonabteilung, Friedchen Arends für 40-jährige Tätigkeit in der Turnabteilung, Wolfgang Schlüter für 40-jährige Tätigkeit in der Badmintonabteilung sowie in der Basketballabteilung (Gründungsmitglied) und Hans-Joachim Wolterink für 50-jährige Tätigkeit in der Schachabteilung (Gründungsmitglied).

Der von den Mitgliedern viel gelobte Abend klang mit mit einem Essen aus, das der Verein organisiert hatte.

Ehrungen der Jubilare

Die Ehrungen:

Für 70 Jahre: Hindrik Warrink und Hermann Küpers.

Für 60 Jahre: Fritz Borggreve, Hans-J. Wolterink, Gerd Warrink und Otto Kretschmar.

Für 50 Jahre: Gisela Wolterink, Wilhelm Kaspers, Johann Berens, Manfred Wübben und Friedchen Arends.

Für 40 Jahre: Aleida Jürriens, Jens Egbers, Gerwin-Jürgen Heck, Frank Böhm, Siegfried Moeken, Wolfgang Schlüter, Holger Leusmann, Paul Mokry, Gebhard Stiepel, Thorsten Wolterink, Frank Warrink, Johann Rosemann und Andreas Rosemann.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren