27.09.2014, 16:00 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Stimme der „verlorenen Generation“

Erich Maria Remarque hat mit dem Buch „Der Weg zurück“ eine literarische Spur in die Region hinterlassen, die nach 1918 in die Seelenlandschaft der „verlorenen Generation“ der Weltkriegs-Soldaten führt. Auf 33 Seiten spielt das Buch auch in Lohne.

Szene aus dem US-Antikriegsfilm „Im Westen Nichts Neues“ von Lewis Milestone aus dem Jahr 1930.

Szene aus dem US-Antikriegsfilm „Im Westen Nichts Neues“ von Lewis Milestone aus dem Jahr 1930.

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus